MLB: Roy Halladay stirbt bei Flugzeugabsturz

Der ehemalige MLB-Pitcher Roy Halladay ist tot. Der zweimalige Cy-Young-Award-Gewinner starb im Alter von 40 Jahren bei einem Flugzeugabsturz.

Der ehemalige MLB-Pitcher Roy Halladay ist tot. Der zweimalige Cy-Young-Award-Gewinner starb im Alter von 40 Jahren bei einem Flugzeugabsturz.

"Es gibt keine Worte für die Trauer, die die gesamte Phillies-Familie durch den Verlust einer der meistgeschätzten Personen erfüllt, die jemals unser Spiel gespielt haben", teilten die Philadelphia Phillies mit, bei denen Halladay zuletzt in der MLB aktiv war.

Wie das Pasco County Sheriff's Office bestätigte, stürzte Halladay am Dienstag mit einer einmotorigen Maschine in den Golf von Mexiko vor Florida. Halladay selbst war als Pilot die einzige Person an Board. Das Flugzeug war auf den Namen seines Vaters registriert. Die Ursache des Unglücks ist bislang nicht bekannt.

Der achtmalige All-Star erwarb erst kürzlich seine Pilotenlizenz. 2013 beendete er seine Profikarriere bei den Phillies, für die er seit 2010 aktiv war. Von 1998 bis 2009 stand er bei den Toronto Blue Jays unter Vertrag. 2003 und 2010 erhielt er den Cy-Young-Award, der den besten Pitcher der Major Leagues auszeichnet.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.