MLB: Rookie verletzt sich schwer bei Debüt

Outfielder Dustin Fowler verletzte sich in seinem MLB-Debüt schwer. Der Rookie der New York Yankees zog sich einen offenen Riss der Patellasehne zu und wird den Rest der Saison verpassen.

Outfielder Dustin Fowler verletzte sich in seinem MLB-Debüt schwer. Der Rookie der New York Yankees zog sich einen offenen Riss der Patellasehne zu und wird den Rest der Saison verpassen.

Bereits im ersten Inning versuchte Fowler einen Foul Ball von First Baseman Jose Abreu von den Chicago White Sox im Guaranteed Rate Field von Chicago zu fangen. Er stürmte Richtung Tribüne im Right Field und krachte mit dem Knie gegen das Geländer der ersten Reihe und ging kurz darauf zu Boden.

Er blieb einige Minuten liegen, bis Sanitäter das Knie stabilisierten und Fowler abtransportiert wurde. Anschließend wurde er eilig ins Krankenhaus gebracht, da Ärzte sogar eine Infektion befürchteten. Nach Angaben der Yankees wurde Fowler am späten Abend noch im Chicagoer Rush University Medical Center operiert.

Manager Joe Girardi erklärte, dass Fowlers Saison beendet sei und er mindestens sechs Monate ausfallen werde - wenn nicht sogar länger. Girardi war indes genauso geschockt wie alle anderen: "Ich hatte sogar Tränen in den Augen", gab der Manager zu: "Denn ich weiß, was es braucht, um es auf diese Stufe zu schaffen und wie hart er gewartet hat. Was ein aufregender Tag für ihn werden sollte, wurde zu einem richtig schlimmen Tag. Ich kann es immer noch nicht glauben. Ich weine um diesen Jungen."

Girardi kritisiert Stadien-Sicherheit

Was die Ursache für die Schwere der Verletzung angeht, hatte Girardi indes eine Theorie: Ein Elektrokasten auf der kleinen Mauer vor der Tribüne: "Ich mache die Whit Sox dafür nicht verantwortlich, aber das muss man sich genauer ansehen. Da hätte ein Polster drum sein müssen, oder die Box hätte gar nicht da hingehört oder hätte tiefer angebracht werden müssen. Denn wenn der Junge da nicht den Kasten trifft, dann verletzt er sich vielleicht dennoch, aber reißt sich nicht die Patellasehne."

Nach Meinung von Girardi müsse die MLB einen Weg finden, die Foul Territorys der MLB-Stadien sicherer zu machen. Eine Lösung wäre seiner Meinung nach Plexiglas, wie auch beim Eishockey an den Banden.

Mehr bei SPOX: Dirk Nowitzki: "Baseballer sind die besseren Basketballer" | Washingtons Trea Turner bricht sich das Handgelenk | Red Sox überholen geschockte Yankees