MLB: Red Sox trennen sich von Farrell

John Farrell wird für die Saison 2018 nicht als Manager der Boston Red Sox zurückkehren. Präsident Dave Dombrowski verkündete am Mittwoch, dass die Suche nach einem Nachfolger für den 55-Jährigen sofort beginne.

John Farrell wird für die Saison 2018 nicht als Manager der Boston Red Sox zurückkehren. Präsident Dave Dombrowski verkündete am Mittwoch, dass die Suche nach einem Nachfolger für den 55-Jährigen sofort beginne.

Farrell komplettierte in diesem Jahr seine fünfte Saison als Trainer der Red Sox und führte das Team zu einer 93-69-Bilanz und damit zum neunten Titel in der American League East. Er war der einzige Trainer, der Boston zu zwei Division-Titeln in Serie führte.

In seiner ersten Saison hatte er die Red Sox zum achten World-Series-Erfolg geführt und war infolgedessen zum American League Manager of the Year gekürt worden.

Zuletzt war Farrell mit den Red Sox in der Americal League Division Series an den Houston Astros mit 1-3 gescheitert.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Alle Infos zu den Playoffs: Alle zehn Teilnehmer stehen fest | Astros werfen Red Sox raus - Yankees leben noch | Boston Red Sox nach Playoff-Aus: Auf der Stelle treten mit Niveau