MLB: Red Sox gewinnen Sechs-Stunden-Marathon

Die Boston Red Sox mussten sich durch 19 Innings gegen die Toronto Blue Jays quälen, gingen am Ende aber doch als Sieger vom Platz. Die New York Yankees verloren derweil erneut ein knappes Spiel spät. Die Arizona Diamondbacks und Cleveland Indians setzten indes ihre Siegesserien weiter fort.

Die Boston Red Sox mussten sich durch 19 Innings gegen die Toronto Blue Jays quälen, gingen am Ende aber doch als Sieger vom Platz. Die New York Yankees verloren derweil erneut ein knappes Spiel spät. Die Arizona Diamondbacks und Cleveland Indians setzten indes ihre Siegesserien weiter fort.

Seite 1: American League und Interleague Play

American League

Baltimore Orioles (71-68) - New York Yankees (74-64) 7:6 BOXSCORE

  • Manny Machado versenkte die Yankees fast im Alleingang! Er schlug zwei Homeruns (2-5, 3 RBI), darunter der Walk-Off-2-Run-Homer gegen Dellin Betances im neunten Inning bei zwei Outs. Dramatischer geht es nicht!
  • Die Yankees waren durch sechs Runs im dritten Inning in Führung gegangen, doch Starter CC Sabathia gab fünf Runs (3 HR) bis zu seinem Aus nach 5 1/3 Innings wieder zurück.
  • Der Bullpen der Yankees bleibt die nie endende Geschichte: In Spielen, die mit einem Run Unterschied entschieden wurden, sind die Yankees nun 15-24. Dazu steht der komplette Bullpen nun bei 23 Blown Saves!

Detroit Tigers (59-79) - Kansas City Royals (68-69) 13:2 BOXSCORE

  • Bei den Tigers brachen offensiv alle Dämme. Dabei waren besonders John Hicks (3-4, 3 R, 4 RBI) und JaCoby Jones (2-4, 3 RBI) gut aufgelegt und schlugen jeweils zwei Homeruns für die Hausherren.
  • Dabei hatte der Tag für Detroit gar nicht so gut angefangen: Starter Anibal Sanchez musste schon im ersten Inning raus, nachdem ihn ein Comebacker von Whit Merrifield an der Wade getroffen hatte. Sanchez ging nach nur fünf Pitches und keinem Out (H, ER).

Tampa Bay Rays (70-70) - Minnesota Twins (71-67) 2:1 BOXSCORE

  • Jake Odorizzi war nicht zu überwinden für die Twins. Der Rechtshänder hielt einen No-Hitter bis zum ersten Out im siebten Inning. Letztlich ging er nach 6 2/3 Innings und nur einem Hit (BB, 6 SO).
  • Lucas Duda (2-3) schlug einen Homerun und legte noch ein RBI-Double nach, war also für beide Runs seiner Rays verantwortlich.
  • Max Kepler schlug an sechster Stelle und blieb ohne Hit (0-3) mit einem Strikeout.

Boston Red Sox (78-61) - Toronto Blue Jays (64-75) 3:2 (19 Inn.) BOXSCORE

  • Die Red Sox betätigten sich mal wieder als Comeback-Könige. Beim Stand von 0:2 im neunten Inning gelang ihnen der Ausgleich gegen Jays-Closer Roberto Osuna, der seinen zehnten Blown Save der Saison einfuhr.
  • Nach sechs Stunden glückte Hanley Ramirez im neunten Inning schließ ein Bloop-Single für den Walk-Off-Hit im 19. Inning. Zuvor war es auch Ramirez, der im neunten mit einem RBI-Ground-Out auf 1:2 verkürzt hatte.
  • Die Red Sox schickten letztlich zwölf Pitcher auf den Mound, wobei Hector Velazquez den Sieg einfuhr.

Chicago White Sox (54-83) - Cleveland Indians (82-56) 4:9 BOXSCORE

  • Lucky 13 für die Indians, die einfach nicht mehr verlieren. Sie schlugen insgesamt vier Homeruns, darunter erneut zwei von Jose Ramirez (2-5).
  • Starter Danny Salazar kam nach einer Ellenbogen-Entzündung von der DL zurück, war jedoch wenig effektiv. Entsprechend kurz war der Geduldsfaden von Manager Terry Francona, der den Rechtshänder nach nur zwei Outs im ersten Inning aus dem Spiel nahm. Salazar hatte zuvor einen 3-Run-Homerun gegen Matt Davidson abgegeben (2/3 IP, H, 2 BB, HR, HBP).

Oakland Athletics (58-80) - Los Angeles Angels (72-67) 7:8 (10 Inn.) BOXSCORE

  • Im zehnten Inning sorgte Ben Revere für den entscheidenden Run zugunsten der Angels. Er schlug ein RBI-Single.
  • First Baseman C.J. Cron war 3-4 mit drei RBI und einem 2-Run-Homerun.
  • Es war derweil nicht der Abend von Mike Trout. Er war 0-3, kam aber per Hit-by-Pitch und Walk zweimal auf Base. Beide Male wurde er anschließend an der Hoime Plate ausgeworfen.

Seattle Mariners (69-70) - Houston Astros (85-53) 1:3 BOXSCORE

  • Justin Verlander absolvierte seinen ersten Start für die Astros und präsentierte sich gleich in überragender Form. In sechs Innings gab er einen Run auf sechs Hits (BB, 7 SO) ab.
  • Mariners-Starter Ariel Miranda pitchte sechs No-Hit-Innings (ER, 6 BB), wurde dann jedoch aufgewechselt, da er bei 112 Pitches stand. Reliever schaffte ein Out und gab einen Walk ab, danach kam Emilio Pagan, der den No-Hitter beendete - Cameron Maybin schlug einen 2-Run-Homerun zum Sieg.

Interleague Play

Atlanta Braves (60-76) - Texas Rangers (69-68) Abgesagt

  • Regen machte das Spiel im SunTrust Park unmöglich. Nachgeholt wird die Partie am Mittwoch im Rahmen eines Doubleheaders.
Seite 2: National League

National League

Pittsburgh Pirates (67-72) - Chicago Cubs (75-63) 4:3 BOXSCORE

  • Die Pirates drehten das Spiel im achten Inning durch RBI-Singles von Max Moroff und David Freese.
  • Chicago war seinerseits durch ein 2-Run-Single im dritten Inning durch Ian Happ in Führung gegangen, nachdem zuvor Jordan Luplow einen 2-Run-Shot für die Pirates im zweiten abgegeben hatte.

Cincinnati Reds (60-79) - Milwaukee Brewers (72-67) 9:3 BOXSCORE

  • Rechtshänder Robert Stephenson pitchte sechs Innings und gab nur einen Run ab (4 H, 5 BB, 7 SO).
  • Die Reds lagen nach einem Run im sechsten Inning 2:0 vorne, dann erzielten sie fünf Runs im siebten und zogen davon. Scooter Gennett schlug dabei einen 3-Run-Homerun (2-4, 2 R).

New York Mets (59-79) - Philadelphia Phillies (53-85) 1:9 BOXSCORE

  • Was für ein Abend für Ben Lively! Der Pitcher der Phillies gab einen Run in sieben Innings ab. Zudem schlug er einen 2-Run-Homerun und führte sein Team mit vier RBI fast alleine zum Sieg. Nick Williams steuerte derweil drei weitere RBI bei.
  • All das zum Leidwesen von Mets-Starter Jacob deGrom. Der nämlich gab neun Runs (6 ER) in 3 2/3 Innings auf zehn Hits ab.

Miami Marlins (67-71) - Washington Nationals (84-54) 1:2 BOXSCORE

  • Das Wichtigste vorweg: Nein, Giancarlo Stanton hat keinen Homerun geschlagen. Er war 0-4 mit zwei Strikeouts.
  • Stephen Strasburg pitchte sechs Shutout-Innings und gab sechs Hits ab. Zudem sammelte er acht Strikeouts für die Nationals.
  • Den entscheidenden Run zum 2:0 besorgte indes Danny Murphy mit einem Solo-Homerun im achten Inning.

Colorado Rockies (74-64) - San Francisco Giants (54-87) 9:6 BOXSCORE

  • Nolan Arenado war 3-5 mit einem RBI und zwei Runs. D.J. LeMahieu kam ebenso auf zwei Runs, während Gerardo Parra zwei RBI gelangen. Trevor Story schlug derweil einen Homerun für die Rockies.
  • Colorado nahm Starter Tyler Chatwood nach 61 Pitchtes (3 IP, 4 H, 3 BB, 3 SO, 0 R) raus, da dieser sein Pitch-Limit erreicht hatte.

Los Angeles Dodgers (92-46) - Arizona Diamondbacks (81-58) 1:3 (10 Inn.) BOXSCORE

  • Es dauerte zwar bis zum zehnten Inning, doch die D-backs waren erneut nicht zu halten und gewannen ihr zwölftes Spiel in Serie, sind damit das heißeste Team der National League.
  • Dieses Mal halfen die Dodgers aber mit: Im zehnten Inning schlug Brandon Drury mit Läufern auf zwei und drei in eine Fielder's Choice zu Third Baseman Justin Turner, der zu Catcher Yasmani Grandal warf. Grandal verpasste den Ball und zwei Runs überquerten die Home Plate zur Entscheidung für die Gäste.
  • Grandal hatte zuvor noch den 1:1-Ausgleich durch einen Solo-Homer gegen Ex-Dodgers-Starter Zack Greinke (7 IP, ER) hergestellt.

San Diego Padres (62-77) - St. Louis Cardinals (71-67) 4:8 BOXSCORE

  • First Baseman Jose Martinez schlug zwei Homeruns (3-3, BB, 3 R, 3 RBI) für die Cardinals, während Center Fielder Harrison Bader einen 3-Run-Shot im zweiten Inning (2-5, 2 R) erzielte.
  • Cardinals-Pitcher Michael Wacha gab vier Runs (3 ER) in sechs Innings ab und sammelte sechs Strikeouts für seinen elften Sieg des Jahres (11-7).
  • Padres-Starter Travis Wood gab sieben Runs in 2+ Innings ab (6 ER), schlug aber auch einen 2-Run-Homerun im zweiten Inning.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Medien: Pirates halten Clint Hurdle langfristig | Homer-Wahnsinn! Martinez schlägt vier Mal zu | Sperre von Yankees-Catcher Sanchez verkürzt