MLB: Puig sorgt mit Verspätung für Unruhe

Outfielder Yasiel Puig sorgt mal wieder für Unruhe bei den Los Angeles Dodgers. Nachdem der Kubaner bereits am Sonntag leistungsbedingt draußen saß, wurde er am Montag aus dem Lineup gestrichen, weil er zu spät kam.

Outfielder Yasiel Puig sorgt mal wieder für Unruhe bei den Los Angeles Dodgers. Nachdem der Kubaner bereits am Sonntag leistungsbedingt draußen saß, wurde er am Montag aus dem Lineup gestrichen, weil er zu spät kam.

Am Montag strich Dodgers-Manager Dave Roberts Puig aus dem Lineup für das Spiel gegen die San Diego Padres (9:3), weil er zu spät zum Pre-Game-Workout erschienen war. Am Sonntag spielte er nicht, nachdem er sich am Samstag einen offensichtlichen Base-Running-Fehler geleistet hatte.

"Yasiel war das ganze Jahr über großartig, aber um es deutlich zu sagen: Es gab eine Situation, in der er heute auf dem Feld sein sollte und er kam zu spät", erklärte Roberts gegenüber Reportern. "In unserer jetzigen Situation muss es jedem klar sein, dass es jetzt unsere einzige Aufgabe ist, uns auf die Postseason vorzubereiten, die Saison stark zu beenden und, dass alle mitziehen. Ich denke, und ich weiß, dass kein Spieler über dem Team stehen kann. Die Priorität müssen wir alle sein. Und aus meiner Sicht war das eine Entscheidung, die er getroffen hat, nicht ich", bezog Roberts Stellung zur Bestrafung von Puig.

Die Dodgers errangen am Montag gegen die Padres ihren 100. Sieg der Saison, haben bereits die NL West gewonnen und kämpfen lediglich noch um die beste Bilanz in der National League sowie in der MLB insgesamt.

Puig hatte nach zuletzt eher schwächeren Jahren in dieser Saison zu seiner Form zurückgefunden und Karrierebestwerte mit 26 Homeruns und 70 RBI aufgestellt. Zudem schlägt er .259 mit einer .813 OPS.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Aaron Judge bricht 30 Jahre alten Rekord | Cabrera erleidet doppelten Bandscheibenvorfall | D-backs sind zurück in den Playoffs