MLB: Philadelphia Phillies entlassen Manager Pete Mackanin

Die Philadelphia Phillies werden sich von Manager Pete Mackanin trennen. Das gab die Franchise am Freitag bekannt. Mackanin wird stattdessen eine Beraterrolle übernehmen.

Die Philadelphia Phillies werden sich von Manager Pete Mackanin trennen. Das gab die Franchise am Freitag bekannt. Mackanin wird stattdessen eine Beraterrolle übernehmen.

Mackanin hatte die Manager-Rolle bei den Phillies im Juni 2015 übernommen. Unter ihm hat die Franchise 172 Spiele gewonnen und 237 verloren, nachdem ein schmerzhafter Rebuild eingeleitet worden war. In dieser Saison hat das Team 95 Spiele verloren.

"Es ist Zeit, nach vorn zu schauen", erklärte General Manager Matt Klentak auf der Pressekonferenz am Freitag. "Das ist heute die Botschaft: Es ist Zeit, nach vorn zu schauen."

Vor nicht ganz fünf Monaten hatten die Phillies den Vertrag des 66 Jahre alten Mackanin bis 2018 verlängert. Nun soll er ab 2018 stattdessen eine Beraterrolle des General Managers übernehmen. "Wir feuern ihn nicht. Wir geben ihm eine neue Rolle", sagte Klentak. "Wir brauchen eine neue Rolle im Dugout und einen neuen Stil. Das hat nichts damit zu tun, dass ich Pete nicht mag oder von ihm enttäuscht bin."

Mackanin sagte, er wäre gerne als Manager zurückgekommen. "Leider ist daraus nichts geworden." Er sei allerdings froh, in der Organisation bleiben zu können.

Laut Klentak werde das Front Office umgehend mit der Suche nach einem neuen Manager beginnen. "Wir wollen einen Anführer finden, der uns in die Zukunft führen kann, damit wir unsere Ziele erreichen."

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Roundup: Tanakas Gala hält die Yankees im Rennen | War die Homerun-Explosion geplant? | Alle Infos zu den MLB-Playoffs: Neun von zehn Teams stehen fest