MLB: New York Yankees: Pause für Aaron Judge

Die New York Yankees ziehen Rookie-Outfielder Aaron Judge fürs erste auf dem Verkehr. Der Homerun-Leader der American League befindet sich in einer sportlichen Krise und solle den Kopf freibekommen, erklärte Manager Joe Girardi.

Die New York Yankees ziehen Rookie-Outfielder Aaron Judge fürs erste auf dem Verkehr. Der Homerun-Leader der American League befindet sich in einer sportlichen Krise und solle den Kopf freibekommen, erklärte Manager Joe Girardi.

"Wir versuchen ihn aufzufrischen und ihn so wieder auf Touren zu bringen. Er hat sehr viele Spiele bestritten", erklärte Girardi am Montag: "Er will nie draußen sitzen."

Judge fehlte schon am Montagabend beim 2:6 gegen die Cleveland Indians und Star-Pitcher Corey Kluber. Anstelle seiner startete Aaron Hicks im Right Field.

Nach Auskunft von Girardi soll Judge "ein paar Tage" pausieren. "Ich habe ihm heute gesagt: 'Nimm einfach heute frei und ruhe dich aus.' Ich glaube, dass das wichtig ist. Und dann gehen wir wieder an die Arbeit." Seine Beweggründe erklärte der Manager so: "Ich will, dass er einfach mal eine Denkpause bekommt und auch seinen Körper schont. Er soll sich einfach ausruhen. Er hatte nicht viele dieser Tage und ich denke auf lange Sicht hilft uns das."

Judge schlägt seit dem All-Star-Break lediglich .179 mit sieben Homeruns, 16 RBI und 65 Strikeouts. Damit sank sein Schlagdurchschnitt von .329 auf .280. Darüber hinaus sammelte er Strikeouts in 37 Spielen in Serie, was ein neuer All-Zeit-Rekord ist.

New York Yankees: Girardi hofft auf Leistungssteigerung von Judge

Girardi hofft derweil, dass der designierte Rookie des Jahres in der American League nach der Pause zu alter Form findet: "Ich hatte den Eindruck, dass er ein paar Pitches verpasst hat, die er normalerweise in der ersten Jahreshälfte getroffen hatte. Und manchmal können ein paar Tage fernab vom Spiel helfen, um einen wieder in die Spur zu bringen. Es ist natürlich nichts, was man tun will. Wir haben aber schon diverse andere Dinge versucht und nun versuchen wir eben auch das."

Ferner wurde bekannt, dass Judge seit geraumer Zeit an der linken Schulter behandelt werde, obgleich der Spieler selbst gegenüber Girardi keinen Zusammenhang mit seiner sportlichen Form sehe. "Ich denke zum jetzigen Zeitpunkt sind alle Spieler ein wenig angeschlagen, aber ich denke einfach, dass es an der Zeit war, ihm ein paar Tage frei zu geben", erklärte Girardi, der auch lobende Worte für Judge übrig hatte: "Er ist ein taffer Junge und er will jeden Tag für sein Team da sein. Aber die Ruhe sollte seinem ganzen Körper helfen und darum habe ich mich dazu entschlossen, es zu machen."

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Saison-Aus für Yoenis Cespedes | Indians gewinnen Auftakt in der Bronx | Termin für Kershaw-Rückkehr steht fest