MLB: Yankees kurz vor der World Series, Dodgers verpassen Sweep

Die New York Yankees haben auch ihr drittes Heimspiel gegen die Houston Astros gewonnen und damit in der American League Championship Series mit 3-2 vorgelegt. Vor allem dank Starter Masahiro Tanaka gab es einen souveränen 5:0-Erfolg. Den Yankees fehlt damit nur noch ein Sieg zum Erreichen der World Series . Die Los Angeles Dodgers verlieren Spiel 4 bei den Chicago Cubs, SPOX zeigt Spiel 5 in der Nacht auf Freitag (2 Uhr) im LIVESTREAM FOR FREE.

Die New York Yankees haben auch ihr drittes Heimspiel gegen die Houston Astros gewonnen und damit in der American League Championship Series mit 3-2 vorgelegt. Vor allem dank Starter Masahiro Tanaka gab es einen souveränen 5:0-Erfolg. Den Yankees fehlt damit nur noch ein Sieg zum Erreichen der World Series. Die Los Angeles Dodgers verlieren Spiel 4 bei den Chicago Cubs, SPOX zeigt Spiel 5 in der Nacht auf Freitag (2 Uhr) im LIVESTREAM FOR FREE.

American League Championship Series

Spiel 5: New York Yankees - Houston Astros 5:0 - Serie: 3-2 BOXSCORE

  • Was sind das nur für Comeback-Kids in der Bronx in diesem Jahr! 3-2 nach 0-2 gegen die Cleveland Indians, und dieses Kunststück hat man in der ALCS nun wiederholt. Ein Sieg in den zwei kommenden Auswärtsspielen am Freitag und Samstag und die Yankees spielen mal wieder in der World Series!
  • Dabei konnte diesmal auch Astros-Starter Dallas Keuchel gegen halten. Das Ass aus Houston hatte in Spiel 1 der Serie noch dominiert, diesmal jedoch hatte der Mann mit dem imposanten Rauschebart weniger Glück: Zwar kam Keuchel in 4.2 Innings auf acht Strikeouts, allerdings gab er auch sieben Hits ab. Greg Bird legte im zweiten Inning per RBI-Single vor, einen Durchgang später brachte Aaron Judge mit einem Double einen weiteren Mitspieler nach Hause. Im fünften Inning ließ er gleich vier Base-Runner zu, dann war Feierabend.
  • "New York ist nicht so einfach", sagte er danach. "Im Yankee Stadium spielt es sich nicht so leicht." Die Yankees hätten eine talentierte Truppe, und "von der eins bis zur neun sind ihre Schläger jetzt aufgewacht, das macht es sehr schwer." Vor allem das Publikum drehte an diesem Abend mehrfach völlig durch und sorgte für eine imposante Stimmung.
  • Und Tanaka? Der in der Regular Season so wacklige Japaner rechtfertigte seinen imposanten 155-Millionen-Dollar-Kontrakt diesmal und dominierte gegen das zum wiederholten Male zahnlose Lineup aus Texas: Sieben Innings mit acht Strikeouts und nur drei Hits, gegen seine Slider und Splitter machten die Astros kaum einen Stich. "Das ist eigentlich ganz einfach: Du gehst da raus, kämpfst und holst alles aus dir raus", betonte er.
  • Die Astros beendeten ihren Auftritt mit nur vier mageren Hits, die letzten zwei Innings nach Tanaka brachte Tommy Kahnle nach Hause. Bei den Yankees war Gary Sanchez wieder als Catcher im Einsatz, er kam auf ein RBI-Single und einen Solo-Homerun im siebten Inning, der den Endstand bedeutete. DH Chase Headley war mit drei Hits erfolgreichster Mann an der Platte.
  • Am Donnerstag ist nun spielfrei, während die Teams zurück nach Houston reisen. In Game 6 wird sich das Duell von Spiel 2 wiederholen: Luis Severino ist für die Yankees an der Reihe, auf der Gegenseite muss Justin Verlander die Astros am Leben halten.

National League Championship Series

Spiel 4: Chicago Cubs - Los Angeles Dodgers 3:2 - Serie: 1-3 BOXSCORE

  • Der Titelverteidiger ist noch am Leben! Ein knallhart erkämpfter erster Sieg in der Serie bedeutete gleichzeitig die erste Niederlage der Dodgers in dieser Postseason. Nun steht in der Nacht auf Freitag doch ein Spiel 5 an - und SPOX zeigt dieses Spiel 5 im LIVESTREAM FOR FREE.
  • Die Zuschauer sahen ein Spiel, dass durch Homeruns entschieden wurde. Die fünf Runs wurden allesamt durch Solo-Shots erzielt, teilweise vielleicht auch begünstigt durch Wind in Richtung Outfield. Gleich doppelt erfolgreich war dabei Javier Baez für die Cubs, der zuletzt noch wegen schwacher Leistungen auf die Bank musste. Den ersten Homerun hatte Catcher Wilson Contreras über stolze 491 Fuß gegen das Scoreboard im Left Field gesetzt.
  • Das Duell der Starter ging an Jake Arrieta, der immer wieder mit seinen Curveballs erfolgreich war. Arrieta kämpfte sich mit 111 Pitches durch 6.2 Innings bei gerade mal drei Hits, darunter ein Homerun von Cody Bellinger. Bei neun Strikeouts waren aber auch gleich fünf Walks dabei. Auf der Gegenseite war für Alex Wood (4.2 IP, 3 ER, 7 SO) sehr viel früher Feierabend. Zwei Homeruns hatte er schon im zweiten Inning abgegeben.
  • Im achten Inning wurde es richtig heiß im Wrigley Field. Cubs-Manager Joe Maddon setzte auf Closer Wade Davis. Davis, in den letzten Wochen nicht so dominant wie zu Beginn der Saison, wurde prompt durch einen Homerun von Justin Turner begrüßt. Danach schickte der Closer zwei Spieler per Walk auf die Bases, einen weiteren Run für die Gäste gab es jedoch nicht.
  • Davis ging trotz vieler Pitches im neunten Inning auf den Mound. Strikeout - Walk - Double Play! 48 Pitches hatte er in dieser Saison noch nie geworfen, aber ihm sollte es recht sein.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: SPOX zeigt die Playoffs im Livestream! | Zwei Red-Sox-Spieler unterm Messer | Statue von Mariners-Legende beschädigt