MLB: Mets begrüßen Thor zurück auf dem Mound

Noah Syndergaard gab sein Comeback nach monatelanger Pause für die New York Mets. Er pitchte ein Inning und gab gegen die Washington Nationals keinen Run im Citi Field ab.

Noah Syndergaard gab sein Comeback nach monatelanger Pause für die New York Mets. Er pitchte ein Inning und gab gegen die Washington Nationals keinen Run im Citi Field ab.

"Thor" stand erstmals seit dem 30. April wieder auf dem Mound. Damals hatte er sich einen Teilriss des großen Rückenmuskels zugezogen und stand seither auf der DL.

"Es war großartig. Ich habe sehr viel Zeit und Arbeit in den letzten vier Monaten investiert, um wieder da draußen zu stehen", erklärte Syndergaard anschließend.

Syndergaard, der ohnehin nur ein Inning pitchen sollte, wurde von den heimischen Fans frenetisch bejubelt, als sein Name genannt wurde. Er warf auch gleich wieder einen 99 Meilen pro Stunde schnellen Fastball. Er warf ganze fünf Pitches und schaffte ein Flyout gegen Trea Turner, anschließend gab er ein Single an Jayson Werth ab. Kurz darauf zwang er schließlich Daniel Murphy zu einem Double Play.

"Ich fühle mich nicht viel anders als wenn ich sonst ein Spiel gestartet hatte, aber es ist ein großartiges Zeichen, dass ich das Inning gesund überstanden habe", gab sich Syndergaard erleichtert.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Wadenbeinbruch! Saison-Aus für Tigers-Pitcher | Hymnen-Protest hat auch MLB erreicht | Max Kepler mit Hüftverletzung ausgewechselt