MLB: Medien: Mets-Manager vor Karriereende

Manager Terry Collins von den New York Mets hört auf. Der 68-Jährige bestätigte entsprechende Gerüchte am letzten Tag der Regular Season. Er wird ins Front Office der Mets wechseln.

Brauchen die New York Mets in Kürze einen neuen Manager? Einem Medienbericht zufolge geht die Franchise davon aus, dass Terry Collins nach dieser Saison seine Karriere beenden werde. Auch der Vertrag des General Managers läuft derweil aus.

Die Daily News berichtet, dass Team-nahe Quellen davon ausgehen, dass der 68 Jahre alte Collins nach sieben Jahren in Flushing/New York seinen Posten räumen und seine Karriere beenden werde. Collins, dessen Vertrag im Winter ausläuft, sagte jedoch erst kürzlich, dass er noch keine Entscheidung über seine Zukunft getroffen habe.

Auch der Vertrag von GM Sandy Alderson läuft nach der World Series aus, bei ihm geht das Blatt aber davon aus, dass er bleiben wird. Alderson selbst hielt sich jedoch noch bedeckt: "Wir reden darüber nach der Saison. Nicht jetzt", wie Alderson nach der Pleite in Miami am Mittwoch erklärte.

Die Mets sollen noch keine Verhandlungen mit Collins geführt haben. Was einen möglichen Nachfolger angeht, präferiere die Organisation jedoch einen "modernen" Typ, der sich mit Analytik und Sabermetrics auskenne.

Die Daily News spekuliert daher, dass Bob Geren, der frühere Manager der Oakland A's und Mets-Bench-Coach, ein heißer Kandidat sein könnte. Geren arbeitet seit dieser Saison als Bench Coach der Los Angeles Dodgers.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Fangnetze in MLB-Ballparks werden erweitert | Bryant beschert Cubs wichtigen Sieg | Japan-Superstar Shohei Ohtani im Porträt: Aus Liebe zum Spiel