MLB: Mariners verstärken Bullpen mit Rechtshänder

Die Seattle Mariners haben elf Tage vor der Trade Deadline auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich die Dienste von Relief Pitcher David Phelps gesichert. Im Gegenzug erhalten die Miami Marlins vier Prospects.

Für Phelps sind die Mariners das dritte MLB-Team, nachdem er von 2012 bis 2014 für die New York Yankees und seit 2015 für die Marlins aktiv war. Am Ende dieser Saison wird der Rechtshänder erstmals Free Agent.

Phelps hat in diesem Jahr einen 3.45 ERA über 47 Innings. Er sammelte bislang 51 Strikeouts und brachte auf 18 Holds sowie sechs Blown Saves, womit er seinen Wert aus dem Vorjahr schon jetzt erreicht hat.

Die Marlins erhalten derweil ein Paket, das von Outfield-Prospect Brayan Hernandez angeführt wird. Zudem gehen die Rechtshänder Pablo Lopez, Brandon Miller und Lukas Schiraldi nach Florida.

Die Marlins werden voraussichtlich zum 14. Mal in Serie die Playoffs verpassen, sodass weitere Trades wahrscheinlich erscheinen: "Das ist etwas, was wir hofften zu vermeiden", so der President of Baseball Operations der Marlins, Michael Hill. Er ergänzte: "Wenn wir auf den Rest der Saison blicken, schauen wir, ob wir einen gewissen Wert für bestimmte Assets bekommen können. Relief Pitching hat einen sehr hohen Wert."

Mehr bei SPOX: Braves beenden Siegesserie der Dodgers | "RB Leipzig ist eine faszinierende Geschichte" | "Gut, dass Kepler nicht zu Bayern ging"