MLB: Hurrikan Harvey: Astros und Rockets spenden für Opfer

Die Basketballer und Baseballer in Houston unterstützen die Opfer des Hurrikans Harvey. Jeweils vier Millionen Dollar (umgerechnet 3,34 Millionen Euro) spenden die Houston Rockets und die Houston Astros.

Die Basketballer und Baseballer in Houston unterstützen die Opfer des Hurrikans Harvey. Jeweils vier Millionen Dollar (umgerechnet 3,34 Millionen Euro) spenden die Houston Rockets und die Houston Astros.

Beide Franchises schlossen sich damit einem Aufruf des Bürgermeisters Sylvester Turner an. "Unsere Herzen sehen die Verwüstung, die so viele unserer Freunde, Familien und Nachbarn erleiden müssen", sagte Rockets-Eigentümer Leslie Alexander.

Die Astros sind selbst von der Katastrophe betroffen. Aufgrund der enormen Regenfälle musste das Baseball-Team seine Serie gegen die Texas Rangers von Houston nach Florida verlegen. Die Partien am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag werden im Tropicana Field in St. Petersburg, der Heimstätte der Tampa Bay Rays, ausgetragen.

In den USA setzen sich derzeit viele Sportler für die Hurrikan-Opfer ein und sammeln Spenden. Zuletzt hatte J.J. Watt, Defensivspieler der Houston Texans aus der NFL, einen Spendenaufruf gestartet und innerhalb von 24 Stunden rund 500.000 Dollar gesammelt.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: New York Yankees: Pause für Aaron Judge | Saison-Aus für Yoenis Cespedes | Indians gewinnen Auftakt in der Bronx