MLB: Harper überragt gegen Braves nach Begrüßung durch Imperial March

Die Washington Nationals (4-0) haben sich zum Auftakt der Serie bei den Atlanta Braves (2-2) am Montag deutlich mit 8:1 durchgesetzt. Im Mittelpunkt stand einmal mehr Superstar Bryce Harper, der begrüßt von Darth Vaders Musikthema auch noch eine beeindruckte Serie ausgebaut hat.

Die Washington Nationals (4-0) haben sich zum Auftakt der Serie bei den Atlanta Braves (2-2) am Montag deutlich mit 8:1 durchgesetzt. Im Mittelpunkt stand einmal mehr Superstar Bryce Harper, der begrüßt von Darth Vaders Musikthema auch noch eine beeindruckte Serie ausgebaut hat.

Seite 1: Die Macht ist mit Bryce Harper in Atlanta

Bryce Harper ist sicherlich nicht der beliebteste Spieler außerhalb von Washington/D.C., doch besonders in Atlanta hält man ihn für den ultimativen Bösewicht. Unterstrichen haben das die Braves am Montag vor Harpers erstem At-Bat im Spiel.

Als Walk-On-Musik wählten die Operatoren im SunTrust Park den "Imperial March", also das Musikthema vom Oberbösewicht aus "Star Wars", Darth Vader. Und die Macht war mit Harper, der direkt in seinem ersten At-Bat mit zwei Mann auf den Ecken einen 3-Run-Homerun auf die Tribüne im Center Field drosch.

Damit nicht genug, Harper schaffte anschließend noch vier Walks und erzielte drei Runs für die Nationals, die damit ungeschlagen bleiben. Harpers Homerun markierte zudem den dritten Long Ball im dritten At-Bat in Serie für ihn. Bereits am Sonntag schlug er in Cincinnati zwei Homeruns in seinen finalen zwei At-Bats im Spiel.

Pitcher Tanner Roark pitchte indes sieben starke Innings und gab nur vier Hits und einen Run für die Nationals ab. Left Fielder Kyle Kendrick und Catcher Pedro Severino hatten jeweils zwei Hits und ein RBI für die Gäste.

Bei den Hausherren, die keinen Extra-Basehit zustande brachten, gab Linkshänder Sean Newcomb in 4 1/3 Innings fünf Runs ab (5 ER), erlaubte aber nur fünf Hits (4 Walks).

Durch den Erfolg sind die Nationals und Pittsburgh Pirates, die am Montag die Minnesota Twins mit 5:4 geschlagen haben, die einzigen Teams, die nach vier Spielen ungeschlagen sind.

Seite 2: Ergebnisse und Highlights aus der Nacht

Interleague Play

Pittsburgh Pirates (4-0) - Minnesota Twins (2-2) 5:4

Miami Marlins (2-3) - Boston Red Sox (4-1) 3:7

American League

Detroit Tigers (1-3) - Kansas City Royals (0-3) 6:1

Toronto Blue Jays (3-2) - Chicago White Sox (2-1) 4:2

Houston Astros (4-1) - Baltimore Orioles (1-3) 6:1

Oakland Athletics (2-3) - Texas Rangers (1-4) 3:1

Los Angeles Angels (3-2) - Cleveland Indians (2-2) 0:6

National League

Milwaukee Brewers (3-1) - St. Louis Cardinals (2-2) 4:8

Cincinnati Reds (1-3) - Chicago Cubs (2-3) 1:0

San Diego Padres (0-4) - Colorado Rockies (2-2) 4:7

Arizona Diamondbacks (2-1) - Los Angeles Dodgers (2-2) 8:7 (15 Inn.)

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Zwei Siege an einem Tag - Pittsburgh Pirates sweepen Detroit Tigers | Gerrit Cole beeindruckt bei Debüt für Houston Astros | Justin Smoak dreht Partie gegen New York Yankees im Alleingang