MLB: Goldy überragt bei Shootout in Wrigley

Die Arizona Diamondbacks gewannen einen Shootout im Wrigley Field gegen die Chicago Cubs und Paul Goldschmidt stellte dabei alle in den Schatten. Die New York Yankees scheiterten derweil bei den Cleveland Indians an Corey Kluber und sich selbst. Die Boston Red Sox bauten daher ihr Polster aus.

Die Arizona Diamondbacks gewannen einen Shootout im Wrigley Field gegen die Chicago Cubs und Paul Goldschmidt stellte dabei alle in den Schatten. Die New York Yankees scheiterten derweil bei den Cleveland Indians an Corey Kluber und sich selbst. Die Boston Red Sox bauten daher ihr Polster aus.

Seite 1: National League und Interleague Play

National League

Pittsburgh Pirates (52-56) - Cincinnati Reds (44-64) 6:0 BOXSCORE

  • Ziemlich genau einen Monat nach seinem letzten Sieg durfte Pirates-Starter Chad Kuhl mal wieder einen "W" sammeln. Er pitchte dafür sieben Shutout-Innings und gab nur vier Hits ab.
  • In Sachen Run-Support waren indes Andrew McCutchen (1-4) und David Freese (3-4) mit jeweils zwei RBI führend im Team.
  • Reds-Starter Sal Romano wiederum gab zwar in den ersten drei Innings vier Runs ab, beruhigte sich danach jedoch und hielt insgesamt sechs Inning durch.

Atlanta Braves (49-58) - Los Angeles Dodgers (76-32) 4:7 BOXSCORE

  • Nachdem die Braves am Vortag die Siegesserie der Dodgers gestoppt hatten, fanden Letztere schnell zurück in die Spur. Angeführt von Starter Alex Wood, der in sechs Innings nur einen Run zuließ, hatte L.A. keine große Mühe.
  • Left Fielder Chris Taylor hatte einen 2-Run-Homerun und war 3-5 mit drei Runs. Shortstop Corey Seager war 3-4 mit einem Walk.

Milwaukee Brewers (57-53) - St. Louis Cardinals (53-55) 2:1 BOXSCORE

  • Keion Broxton war der Mann des Tages für die Milwaukee Brewers. Im zweiten Inning bereits klaute er Jose Martinez eines sicheren Homeruns an der Center-Field-Mauer. Im fünften Inning dann brachte er den letztlich entscheidenden Run mit einem RBI-Single nach Hause.
  • Brewers-Starter Matt Garza pitchte 5 2/3 Innings und gab einen Run auf vier Hits ab. Der Bullpen ließ danach noch insgesamt vier Base Runner zu, aber eben keinen Run.

Chicago Cubs (57-50) - Arizona Diamondbacks (62-46) 8:10 BOXSCORE

  • First Baseman Paul Goldschmidt stellte alle in den Schatten. Der First Baseman der Snakes schlug zum ersten Mal in seiner Karriere drei Homeruns in einem Spiel und hate am Ende sechs RBI und vier Runs (3-4, BB).
  • Nah dran an diese Leistung kam auf der anderen Seite Catcher Willson Contreras. Er hatte auch sechs RBI, schlug allerdings "nur" zwei Homeruns (3-5, 2 R).

Colorado Rockies (62-47) - New York Mets (49-57) 5:4 BOXSCORE

  • Entscheidung im neunten Inning. Bei geladenen Bases erarbeitete sich Rockies-Third-Baseman Nolan Arenado Walk gegen Hansel Robles (1 1/3 IP, ER, 3 BB, HBP) und brachte damit den entscheidenden Run ins Ziel.
  • Center Fielder Charlie Blackmon und Second Baseman D.J. LeMahieu hatten jeweils drei Hits und einen Homerun für Colorado.

Interleague Play

Oakland Athletics (48-61) - San Francisco Giants (42-68) 2:11 BOXSCORE

  • Rookie-Starter Ty Blach nahm die Dinge selbst in die Hand für die Giants. Er pitchte acht Innings und gab nur zwei Runs auf sechs Hits ab. Und er schlug einen 3-Run-Homerun im fünften Inning, der allein schon zum Sieg gereicht hätte.
  • First Baseman Brandon Belt (2-4, 2 R, 2 RBI) schlug ebenfalls einen Homerun und Left Fielder Jarrett Parker (3-4) brachte es auf drei RBI.

Los Angeles Angels (54-55) - Philadelphia Phillies (39-67) 5:4 BOXSCORE

  • Die Angels setzten ihre Dominanz über die Phillies fort und gewannen das zwölfte Duell in Serie gegen das Team aus Pennsylvania. Mike Trout schlug einen 2-Run-Homerun im ersten Inning, während der entscheidende Run im achten Inning das Resultat eines Wild Pitchs war.
  • Angels-Reliever Yusmeiro Petit pitchte zwei Innings (3 H, BB) und sicherte sich damit den Sieg und verbesserte seine Bilanz auf 3-0.
Seite 2: American League

American League

Cleveland Indians (57-50) - New York Yankees (58-48) 5:1 BOXSCORE

  • Corey Kluber war nicht zu halten. Der Rechtshänder pitchte einen 3-Hitter und sammelte elf Strikeouts, womit er seine Bilanz gegen die Yankees insgesamt auf 4-1 verbesserte.
  • Die Yankees wiederum machten ihrem Debütanten Sonny Gray (6 IP, 4 H, 4 R, 2 ER) das Leben nach Kräften schon im ersten Inning schwer und leisteten sich drei Errors! Das passierte New York seit 2010 nicht mehr im ersten Inning.
  • Francisco Lindor (1-4, BB) schlug einen Homerun für die Hausherren, während Gary Sanchez (1-3) den einzigen Yankees-Run, ebenfalls per Homerun, erzielte.

Baltimore Orioles (53-55) - Detroit Tigers (50-57) 5:7 BOXSCORE

  • Nach zwei Regenunterbrechungen kamen die Tigers zu einem unverhofften Auswärtssieg bei den O's, deren Siegesserie von fünf Spielen zu Ende ist.
  • Schon im ersten Inning brachten Ian Kinsler und Justin Upton (1-4, 2 R, 2 RBI) die Gäste mit je einem Homerun in Führung. Im dritten Inning gelangen den Tigers dann fünf Runs zur Vorentscheidung.
  • Die Orioles sorgten indes mit einem Around-the-Horn Triple Play zwischen Third Baseman Manny Machado, Second Baseman Jonathan Schoop und First Baseman Chris Davis für Aufsehen. Catcher James McCann hatte in selbiges im zweiten Inning geschlagen.

Boston Red Sox (60-49) - Chicago White Sox (41-65) 9:5 BOXSCORE

  • Sieben Runs erzielten die Red Sox in den ersten beiden Innings, Third Baseman Rafael Devers und Right Fielder Mookie Betts schlugen dabei je 2-Run-Homeruns.
  • Red-Sox-Starter Rick Porcello hatte dennoch zu kämpfen und gab in 5 1/3 Innings fünf Runs auf sieben Hits und zwei Walks ab. Für den Sieg reichte es dennoch (5-14).
  • Die Red Sox haben damit drei Spiele in Serie gewonnen und die Führung in der AL East auf Platz zwei auf zwei Spiele ausgebaut.

Minnesota Twins (51-55) - Texas Rangers (52-56) 1:4 BOXSCORE

  • First Baseman Joey Gallo schlug einen 3-Run-Homerun im vierten Innings und sorgte damit für die Entscheidung zugunsten der Rangers.
  • Rechtshänder A.J. Griffin tat seinen Teil und pitchte sechs Innings, in denen er nur einen Runs auf zwei Hits und einen Walk abgab.
  • Max Kepler schlug an Position zwei und war 0-3 mit einem Strikeout. Im neunten Inning wurde er gegen Pinch-Hitter Ehire Adrianza ausgetauscht, da mit Closer Alex Claudio (IP, SO) ein Linkshänder den Mound betreten hatte.

Houston Astros (69-39) - Tampa Bay Rays (57-53) 3:5 BOXSCORE

  • Die Astros übergaben ihrem Bullpen eine 3:2-Führung, die selbiger aber nicht halten konnte. Entscheidender Mann für Tampa war Steven Souza Jr., der im sechsten Inning mit einem Solo-Homerun für neue Hoffnung sorgte. Im siebten dann drehte er die Partie mit einem 2-Run-Double.
  • Closer Alex Colome pitchte ein perfektes neuntes Inning und holte damit seinen 33. Save des Jahres. Damit führt er die American League alleine an.

Kansas City Royals (56-51) - Seattle Mariners (55-55) 6:4 BOXSCORE

  • Die Mariners lagen zu Beginn in Führung, dann aber trat vor allem Brandon Moss auf den Plan. Der Designated Hitter schlug einen 2-Run-Homerun im fünften Inning zum zwischenzeitlichen Ausgleich und legte dann noch einen Solo-Shot im achten Inning für den sechsten KC-Run nach.
  • Starter Trevor Cahill kam nicht aus dem fünften Inning heraus (4 2/3 IP, 6 H, 2 ER), sodass der Bullpen Überstunden machen musste. Den Sieg bekam indes Ryan Buchter (1/3 IP), der ebenso wie Cahill von den Padres kam.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.