MLB: Girardi verlässt Yankees nach zehn Jahren

Die New York Yankees trennen sich von Manager Joe Girardi. Er selbst bestätigte die Medienberichte und sprach davon, dass es eine Entscheidung der Organisation gewesen sei, nach zehn gemeinsamen Jahren getrennte Wege zu gehen. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

Die New York Yankees trennen sich von Manager Joe Girardi. Er selbst bestätigte die Medienberichte und sprach davon, dass es eine Entscheidung der Organisation gewesen sei, nach zehn gemeinsamen Jahren getrennte Wege zu gehen. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

In einem ersten Statement bestätigte Girardi die Trennung gegenüber Medien: "Schweren Herzens wende ich mich heute an Sie, denn die Yankees haben sich dazu entschlossen, mich nicht zurückzubringen." Girardis aktueller Vierjahresvertrag in Höhe von 16 Millionen Dollar läuft mit Beendigung der diesjährigen World Series aus.

Girardi übernahm den Managerposten der Yankees im Jahr 2008 und wurde Nachfolger von Hall-of-Famer Joe Torre, der mit den Bronx Bombers viermal die World Series gewonnen hatte. Girardi geht mit einer Bilanz von 910-710 bei den Yankees, mit denen er sechs Mal die Postseason erreicht hatte. 2009 gewann er die World Series, 2010, 2012 und 2017 stand er jeweils in der ALCS.

Wie ESPN weiter berichtet, werde General Manager Brian Cashman, der dem Vernehmen nach einen neuen Vertrag erhalten wird, einen Nachfolger aussuchen, der "ein Gefühl für die Mannschaft" habe, bereit sei, sich mit analytischen Daten auseinanderzusetzen sowie in der Lage sei, die extrem hohen Erwartungen von Fans und Medien in New York zu handhaben.

Girardi erklärte kurz nach dem Aus in Spiel 7 der ALCS gegen die Houston Astros, dass er zunächst seine Familie konsultieren werde, bevor er eine Entscheidung über seine Zukunft treffe.

Vor seiner Zeit bei den Yankees war Girardi ein Jahr lang Manager der Florida Marlins und wurde zum National League Manager of the Year gewählt, nach dem Jahr allerdings nach Differenzen mit dem damaligen Besitzer des Teams, Jeff Loria, entlassen. 2007 fungierte er als Co-Kommentator des YES Networks, dem regionalen TV-Sender, der anteilig den Yankees gehört.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: World Series nach Spiel 2: Ein Hauch von Hollywood | Die World Series im Livestream auf SPOX: Alle Infos | New York Yankees nach dem Playoff-Aus: There is more