MLB: Ellenbogen-Operation: Saison-Aus für Joe Ross

Die Washington Nationals müssen den Rest der Saison auf Starting Pitcher Joe Ross verzichten. Der Rechtshänder wird sich einer Tommy John Surgery am rechten Ellenbogen unterziehen.

Die Washington Nationals müssen den Rest der Saison auf Starting Pitcher Joe Ross verzichten. Der Rechtshänder wird sich einer Tommy John Surgery am rechten Ellenbogen unterziehen.

Nationals-Manager Dusty Baker gab am Samtag bekannt, dass Ross sich der Ellenbogenrekonstruktion am kommenden Mittwoch in Texas unterziehen wird.

"Er hat die Nachricht so gut aufgenommen, wie es für einen jungen Mann möglich ist", so Baker: "Dies ist seine erste Operation. Ich habe heute lange mit ihm gesprochen und sagte ihm, dass er eine positive Perspektive haben muss. Die erste ist immer hart. Außerdem habe ich ihm gesagt, dass er mit ein paar anderen Leuten reden soll, die das auch schon durchlebt haben."

Die Nationals haben Ross am Freitag auf die 10-Dal Disabled List gesetzt. Eine MRT bestätigte dann den Schaden im Ellenbogen. Die Ausfallzeit nach einer Tommy John Surgery beträgt für einen Pitcher in der Regel ein Jahr.

Ross hatte seinen Start am 9. Juli gegen die Atlanta Braves im vierten Inning verlassen, nachdem die Geschwindigkeit seiner Pitchers merklich langsamer war als sonst. Ross war 5-3 mit einem 5.01 ERA über 13 Starts in dieser Saison.

Mehr bei SPOX: 16 Innings! Yanks ringen protestierende Sox nieder | Mets-GM: Tebow-Call-up kein Thema | Michael Pineda droht Ellenbogen-Operation