MLB: Dodgers-Star verliert World Series und wird ausgeraubt

Nachdem Yasiel Puig mit den Los Angeles Dodgers Game 7 der World Series gegen die Houston Astros verloren hat, wartete auf seinem Heimweg der nächster persönlicher Rückschlag. Am selben Abend ist offensichtlich ein Dieb in sein Haus eingebrochen, wie CBS Los Angeles berichtet.

Nachdem Yasiel Puig mit den Los Angeles Dodgers Game 7 der World Series gegen die Houston Astros verloren hat, wartete auf seinem Heimweg der nächster persönlicher Rückschlag. Am selben Abend ist offensichtlich ein Dieb in sein Haus eingebrochen, wie CBS Los Angeles berichtet.

Ein Beamter des Los Angeles Police Depatment bestätigte die laufenden Untersuchungen. Fenster an Puigs Haus wurden eingeschlagen, der Wert der Gegenstände, den die Einbrecher entwendeten, ist bislang noch nicht bekannt.

Bereits im März wurde Puig Opfer eines Überfalls, als Verbrecher Juwelen im Wert von 170.000 Dollar aus Puigs alten Haus in Sherman Oaks stahlen.

Puig war beim 1:5 im Game 7 gegen die Astros 0 von 3. Über die gesamte World Series gelangen ihm zwei Homeruns und vier RBIs.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Nach Gewinn der World Series: Correa macht Freundin Antrag | Houston Astros gewinnen World Series: 2 Seconds to Midnight | Houston Strong! Astros gewinnen World Series