MLB: Dodgers legen Rotation für World Series fest

Die Los Angeles Dodgers haben ihre Rotation für die in der Nacht auf Mittwoch (2 Uhr) beginnende World Series gegen die Houston Astros festgelegt. Dabei verzichtet Manager Dave Roberts auf Überraschungen. Das Team hofft weiter auf Shortstop Corey Seager - und die Teams müssen für Tickets im Dodgers Stadium richtig tief in die Tasche greifen. SPOX zeigt die ersten vier Spiele der World Series im LIVESTREAM FOR FREE.

Die Los Angeles Dodgers haben ihre Rotation für die in der Nacht auf Mittwoch (2 Uhr) beginnende World Series gegen die Houston Astros festgelegt. Dabei verzichtet Manager Dave Roberts auf Überraschungen. Das Team hofft weiter auf Shortstop Corey Seager - und die Teams müssen für Tickets im Dodgers Stadium richtig tief in die Tasche greifen. SPOX zeigt die ersten vier Spiele der World Series im LIVESTREAM FOR FREE.

Die Rotation steht: Es stand bereits fest, dass Superstar Clayton Kershaw im ersten Heimspiel der World Series auf dem Mound stehen wird. Danach war die Rotation allerdings noch offen. Bis jetzt: Wie die Dodgers erklärten, wird man wie in den bisherigen beiden Serien auch Rich Hill im zweiten Heimspiel spielen lassen, in Spiel 3 ist dann der Japaner Yu Darvish an der Reihe.

"Wir wollten zuerst abwarten, ob wir im Yankee Stadium oder im Minute Maid Stadium (in Houston) antreten müssen", begründete Manager Dave Robert die Entscheidung, Hill im Heimspiel und Darvish im Auswärtsspiel auflaufen zu lassen. "Letzten Endes haben wir uns für die bisherige Variante entschieden, weil sie ja funktioniert hat. So behalten die Jungs ihre Routinen bei."

In Spiel 4 dürfte Alex Wood der Starter sein, wobei das auch vom Verlauf der ersten drei Spiele abhängen dürfte. In der World Series haben die Dodgers aufgrund der besseren Bilanz in der Regular Season in den ersten beiden Spielen Heimrecht, die folgenden beiden Partien werden in Houston gespielt. Die Astros hätten auch in einem möglichen Spiel 5 Heimrecht, bevor die Serie wieder für zwei Spiele nach L.A. wechseln könnte.

Die Rotation von Roberts bedeutet, dass Kershaw in Game 1 auf Lefty Dallas Keuchel von den Astros treffen wird, Hill hat es in Spiel 2 mit Justin Verlander zu tun.

Hoffen auf Seager: Noch nicht klar ist, ob Shortstop Corey Seager rechtzeitig für den Fall Classic fit wird. Der 23 Jahre alte Rookie des Jahres 2016 hatte sich in der Division Series gegen die Diamondbacks am Rücken verletzt und deshalb die Championship Series gegen die Cubs aussetzen müssen.

Robert äußerte sich positiv, was einen Einsatz in den ersten beiden Heimspielen angeht. Seager könnte in Houston aber auch nur als Designated Hitter eingesetzt werden und damit auf seinen Platz in der Defensive verzichten. "Wenn in den ersten beiden Spielen alles gut geht, werden wir die Lage neu einschätzen", sagte der Manager. Seager nahm am Sonntag ganz normal am Training teil.

Ticketpreise: Wer auf einen Platz im Dodgers Stadium hofft, um in der ersten World Series des Teams seit 29 Jahren so nah wie möglich dabei zu sein, muss richtig tief in die Tasche greifen: Wie ESPN berichtet, kostet das durchschnittliche Ticket auf dem Zweitmarkt derzeit 3.164 Dollar, das billigste Stehplatz-Ticket immerhin noch 888 Dollar plus Gebühren.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Astros-Coach Cora wird neuer Manager der Boston Red Sox | Easy! Astros erreichen World Series | Alle Infos zur World Series