MLB: Danny Farquhar nach Hirn-Blutung in stabilem, aber kritischem Zustand

Danny Farqhar von den Chicago White Sox befindet sich nach einer Hirnblutung in stabilem, aber kritischem Zustand. Dies teilte sein Klub am Samstag mit.

Danny Farqhar von den Chicago White Sox befindet sich nach einer Hirnblutung in stabilem, aber kritischem Zustand. Dies teilte sein Klub am Samstag mit.

Während des Spiels gegen die Houston Astros in der Nacht von Freitag auf Samstag wurde Farquhar wegen einer Hirnblutung ohnmächtig. Grund dafür ist der Riss eines Gehirnaneurysmas.

Nach der Erstbehandlung durch die medizinische Abteilung der White Sox erlangte Farquhar beim Verlassen des Stadions das Bewusstsein wieder. Derzeit befindet sich der Spieler im RUSH University Medical Center in Behandlung.

"Der Fokus geht weg von dem, was auf dem Platz passiert. Wir wurden nicht panisch. Wir haben versucht, ihn so schnell wie möglich wieder zu Bewusstsein zu bekommen", sagte White-Sox-Coach Rick Renteria.

Farquhar warf am Freitagabend 15 Pitches. Er befindet sich in seinem zweiten Jahr mit den White Sox, nachdem er 2017 als Free Agent verpflichtet wurde.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Max Scherzer führt Washington Nationals zu Sieg über Clayton Kershaws Dodgers | Commissioner Rob Manfred: Kürzere Saison? Dann gibt es weniger Gehalt! | Kepler-Homerun zur Führung im neunten Inning reicht Twins nicht