MLB: Cubs holen Wilson und Avila aus Detroit

Die Chicago Cubs haben sich mit den Detroit Tigers auf einen Trade geeinigt, der Relief Pitcher Justin Wilson und Catcher Alex Avila nach Illinois schickt. Im Gegenzug erhalten die Tigers mehrere Minor-League-Prospects.

Die Chicago Cubs haben sich mit den Detroit Tigers auf einen Trade geeinigt, der Relief Pitcher Justin Wilson und Catcher Alex Avila nach Illinois schickt. Im Gegenzug erhalten die Tigers mehrere Minor-League-Prospects.

Nicht mal 24 Stunden vor Ablauf der Trade Deadline am Montag (22 Uhr MESZ) haben sich die Cubs nochmal verstärkt. Der Bullpen bekam ein Upgrade durch Linkshänder Wilson, der zuletzt als Closer der Tigers unterwegs war und in diesem Jahr einen 2.68 ERA und 0.94 WHIP in 41 Partien erspielte.

Alex Avila wiederum füllt die Planstelle des geschassten Miguel Montero. Avila, der auch an der ersten Base spielen kann, schlug bislang .274 mit elf Homeruns, 32 RBI und einer .394 OBP.

"Immer wenn man einen richtig guten, neutralen Relief Pitcher bekommen kann, hilft das enorm", freute sich Cubs-Manager Joe Maddon nach dem 4:2-Erfolg in Milwaukee am Sonntag: "Dann muss man nicht immer Leute aufwärmen, die man dann nicht einsetzt." Maddon spielte dabei auf Wilsons Fähigkeit an, gegen Links- und Rechtshänder gleichermaßen effektiv zu sein.

Die Tigers wiederum erhalten die Infield-Prospects Jeimer Candelario und Isaac Paredes sowie entweder einen weiteren, später zu benennenden Spieler oder Cash. Corner Infielder Candelario gilt allgemeinhin als Top-100-MLB-Prospect und belegt gemäß MLB.com Platz 92 unter allen Talenten der MLB-Klubs.

Mehr bei SPOX: Hollywood-Ende: Rookie lässt Dodgers jubeln | New York Yankees holen Jaime Garcia per Trade | Judge-Trikot für Rekordsumme versteigert