MLB: Cubs gewinnen Central - Twins holen Wildcard

Die Chicago Cubs haben zum zweiten Mal in Serie die National League Central gewonnen. Ebenfalls jubeln durften die Minnesota Twins, die mit etwas Hilfe der Chicago White Sox die zweite Wildcard der American League sicherten. Die Boston Red Sox kamen ihrem Division-Titel einen Schritt näher, währen den Colorado Rockies eine Art Vorentscheidung gelang.

Die Chicago Cubs haben zum zweiten Mal in Serie die National League Central gewonnen. Ebenfalls jubeln durften die Minnesota Twins, die mit etwas Hilfe der Chicago White Sox die zweite Wildcard der American League sicherten. Die Boston Red Sox kamen ihrem Division-Titel einen Schritt näher, währen den Colorado Rockies eine Art Vorentscheidung gelang.

Seite 1: National League und Interleague Play

National League

Colorado Rockies (86-73) - Miami Marlins (74-84) 15:9 BOXSCORE

  • Die Rockies erzielten sechs Runs im zweiten Inning und hatten im sechsten Inning nochmal fünf am Stück. Insgesamt machten sie damit einen großen Schritt Richtung Wildcard und senkten ihre Magic Number auf 2.
  • Trevor Story kam auf vier RBI (2 R) und Charlie Blackmon hatte deren drei, womit er nun 100 in der Saison erreicht hat. Zudem schlug Ian Desmond einen 3-Run-Homerun.
  • Bei den Marlins war Giancarlo Stanton 0-3 und brachte das Kunststück fertig, im Hitter-Paradies Coors Field 1-12 in den drei Spielen der Serie zu schlagen - ohne Homerun.

Arizona Diamondbacks (92-67) - San Francisco Giants (62-97) 4:3 BOXSCORE

  • Die D-backs haben nichts mehr zu gewinnen in der Regular Season, landeten dafür aber einen Sieg der Moral. Sie begannen das neunte Inning mit einem 1:3-Rückstand und drehten dann die Partie.
  • Das Comeback startete mit einem Homerun von J.D. Martinez, anschließend glichen die Snakes per RBI-Fielder's-Choice von John Ryan Murphy aus, ehe David Peralta den Bases-Loaded-Walk zum Sieg auf fünf Pitches erreichte.

Philadelphia Phillies (64-95) - Washington Nationals (95-63) 7:5 BOXSCORE

  • Aaron Altherr und Jorge Alfaro führten die Phillies mit je zwei RBI an, während Altherr und Rhys Hoskins jeweils zwei Runs erzielten.
  • Bei den Nationals war Trea Turner 3-3 mit einem Run und Bryce Harper machte sein zweites Spiel nacheinander seit dem Comeback am Dienstag. Er war 1-4 mit einem Run.

St. Louis Cardinals (82-76) - Chicago Cubs (89-69) 1:5 BOXSCORE

  • Die Chicago Cubs haben die NL Central gewonnen und damit ihren Vorjahreserfolg wiederholt. Insgesamt stehen die Cubbies zum dritten Mal in Serie in der Postseason.
  • Addison Russell sorgte mit einem 3-Run-Homerun im siebten Inning für die Entscheidung, während John Lackey in sechs Innings nur einen Run auf zwei Hits abgab.
  • Die Cubs werden damit in der NLDS auf die Washington Nationals treffen. Die Serie beginnt am 6. Oktober.

New York Mets (69-90) - Altanta Braves (71-87) 7:1 BOXSCORE

  • Im vielleicht letzten Heimspiel für Manager Terry Collins drehten die Mets nochmal auf. Travis d'Arnaud brachte es auf drei RBI und Dominic Smith schlug als Pinch-Hitter einen 3-Run-Homerun im siebten Inning.
  • Auf dem Mound gab Robert Gsellman nur einen Run und sechs Hits über sechs Innings ab und erzielte vier Strikeouts.

Milwaukee Brewers (83-75) - Cincinnati Reds (67-91) 0:6 BOXSCORE

  • Herber Rückschlag für die Brewers. Ausgerechnet vor heimischer Kulisse fallen sie 2 1/2 Spiele hinter die Rockies zurück - die Elimination Number beträgt nur noch 2.
  • Homer Bailey war der Hauptgrund für den Erfolg der Reds. Er pitchte sieben Shutout-Innings und gab nur vier Hits ab. Anschließend ließen zwei Reliever nur noch einen Walk zu.
  • Offensiv schlug Joey Votto (2 RBI) und Tucker Barnhart Homeruns, Votto erzielte indes insgesamt zwei Runs.

Los Angeles Dodgers (102-57) - San Diego Padres (70-89) 10:0 BOXSCORE

  • Rich Hill ist bereit für die Playoffs. In seinem letzten Auftritt vorm Start der Postseason servierte er sieben 2-Hit-Innings und gab nur zwei Walk ab. Hinzu kamen zehn Strikeouts für seinen zwölften Sieg (12-8) der Saison.
  • Yasiel Puig kehrte von seiner Denkpause zurück, war 2-3 und schlug einen Homerun im fünften Inning. Curtis Granderson und Corey Seager schlugen ebenfalls Homeruns.

Interleague Play

Pittsburgh Pirates (73-85) - Baltimore Orioles (75-84) 5:3 BOXSCORE

  • Gregory Polanco und Josh Bell (3-4, 3 RBI) schlug Homerun in den ersten drei Innings und gaben den Hausherren damit die Führung, die sie bis zum Ende hielten.
  • Chad Kuhl (8-11) pitchte fünf Innings und gab drei Runs auf acht Hits ab. Anschließend brachten fünf Reliever das Spiel nach Hause.
Seite 2: American League

American League

Texas Rangers (76-82) - Houston Astros (98-60) 2:12 BOXSCORE

  • Justin Verlander (15-8) gab zwei Runs in sechs Innings ab und sammelte dabei elf Strikeouts. Damit legte er den Grundstein für den Sweep über die Rangers.
  • Offensiv schlug Carlos Correa (4-5, 4 RBI) zwei Homeruns, George Springer (2-4, 2 R, 4 RBI) hatte einen im sechsten Inning. Zudem gelang Jose Altuve (2 R) sein 200. Hit in dieser Saison.

Oakland Athletics (73-85) - Seattle Mariners (77-82) 6:5 BOXSCORE

  • Mark Canha (1-3, 2 RBI) beendete die Partie mit einem Walk-Off-Homerun im neunten Inning.
  • Im achten Innings hatten die Mariners die Partie durch Robinson Canos 2-Run-Homerun zum 5:5 ausgeglichen.

New York Yankees (89-69) - Tampa Bay Rays (76-82) 6:1 BOXSCORE

  • Luis Severino machte seinen letzten Start vorm Start der Postseason und gab einen Run - ein Solo-Homer von Adeiny Hechavarria im fünften Inning - auf vier Hits ab. Hinzu kamen neun Strikeouts. Severino beendet die Saison mit einer Bilanz von 14-6 und einem 2.98 ERA.
  • Die Yankees schlugen drei Homeruns im sechsten Inning durch Starlin Castro, Greg Bird und Aaron Hicks (2 RBI). Aaron Judge war 1-2 (2 RBI) mit zwei Walks, womit er nun 124 in der Saison hat - der alte Rookie-Rekord lag bei 107.

Cleveland Indians (99-59) - Minnesota Twins (83-75) 4:2 BOXSCORE

  • Yan Gomes schlug einen Homerun im sechsten Inning und führte Cleveland mit zwei RBI an. Die Twins erzielten ihre beiden Runs durch einen 2-Run-Shot von Jorge Polanco im neunten Inning gegen Closer Cody Allen.
  • Die Twins durften dennoch jubeln, denn die spätere Pleite der Angels sicherte ihnen die zweite Wildcard. Sie treten am kommenden Dienstag bei den New York Yankees an.
  • Die Twins sind damit das erste Team in der Geschichte der MLB, das nach einer Saison mit mindestens 100 Niederlagen im Folgejahr die Postseason erreicht hat.

Boston Red Sox (92-66) - Toronto Blue Jays (75-84) 10-7 BOXSCORE

  • Xander Bogaerts schlug einen 3-Run-Homerun im dritten Inning und war insgesamt 3-5 mit vier RBI (2 R). Zudem schlugen auch Hanley Ramirez sowie Mitch Moreland Homeruns für die Red Sox.
  • Auch die Rangers kamen auf drei Homeruns durch Jose Bautista (2 RBI), Darwin Barney und Teoscar Hernandez (2 RBI).
  • Durch den Sieg schrumpfte die Magic Number der Red Sox in der AL East auf 2.

Chicago White Sox (65-93) - Los Angeles Angels (78-80) 6:4 (10 Inn.) BOXSCORE

  • Nicky Delmonico wurde zum Helden der Twins, denn der Left Fielder der White Sox schlug einen 2-Run-Walk-Off-Homerun zehnten Inning. Insgesamt war er 3-5 mit drei RBI (2 R).
  • Im sechsten Inning waren zunächst die Angels durch ein RBI-Single von Andrelton Simmons in Führung gegangen, ehe Tim Anderson die Partie für Chicago im sechsten Inning zum 4:4 ausglich.

Kansas City Royals (78-80) - Detroit Tigers (62-96) 7:4 BOXSCORE

  • Die Royals legten im siebten Inning los und gingen durch einen 2-Run-Homerun von Paulo Orlando mit 4:3 in Führung. Im achten Inning profitierte zunächst Whit Merrifield von einem Wild Pitch, anschließend erhöhte Alcides Escobar per 2-Run-Double auf 7:3.
  • Jordan Zimmermann gab für Detroit in sechs Innings nur zwei Runs ab, während Jason Hammel bei den Royals drei Runs in ebenfalls sechs Innings erlaubte.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Bryce Harper gibt Comeback für die Nationals | Indians-Pitcher verliert Drohne im Park | Red Sox sorgen sich um Mookie Betts