MLB: Complete Game! Big Sexy schreibt Geschichte

Bartolo Colon kann es immer noch! Beim Heimsieg seiner Minnesota Twins über die Texas Rangers schaffte Big Sexy etwas, was seit 25 Jahren keiner mehr geleistet hatte. Die Houston Astros erreichten die 70-Siege-Marke mit einer überragenden Vorstellung, während die New York Yankees auf Selbstzerstörung geschaltet haben.

Bartolo Colon kann es immer noch! Beim Heimsieg seiner Minnesota Twins über die Texas Rangers schaffte Big Sexy etwas, was seit 25 Jahren keiner mehr geleistet hatte. Die Houston Astros erreichten die 70-Siege-Marke mit einer überragenden Vorstellung, während die New York Yankees auf Selbstzerstörung geschaltet haben.

Seite 1: National League und Interleague Play

National League

Chicago Cubs (57-51) - Washington Nationals (64-43) 2:4 BOXSCORE

  • Second Baseman Daniel Murphy bekam zuvor einen Tag Pause und der scheint geholfen zu haben. Gegen die Cubs schlug er zwei Homeruns, darunter ein 2-Run-Shot im ersten Inning, und führte Washington mit 3-4 und drei RBI an.
  • Starter Tanner Roark hielt 6 1/3 Innings durch (2 ER) und gab den Ball dann ans neue Dreigestirn des Bullpens ab - Brandon Kintzler (2/3 IP, BB), Ryan Madson (IP, 2 SO) und Sean Doolittle (IP, H, SO).
  • Die einzigen Runs der Hausherren resultierten aus einem 2-Run-Homerun von Javier Baez im siebten Inning.

Cincinnati Reds (45-64) - St. Louis Cardials (53-56) 3:2 BOXSCORE

  • Die Reds haben nur noch eine Rolle in dieser Saison: die des Spielverderbers. Gegen die Cardinals wurden sie dieser gerecht. Besonders First Baseman Joey Votto tat sich dabei hervor und brachte es auf zwei RBI durch ein Double im ersten und ein Single im fünften Inning.
  • Pitcher Asher Wojciechowski gab in fünf Innings nur einen Run ab und durfte sich dann auf seine vier Relief Pitcher im Anschluss verlassen.
  • Auf Seiten der Cardinals gab Chris Leake in sechs Innings drei Runs ab und war 1-2 an der Platte - ein RBI-Single im dritten Inning.

Pittsburgh Pirates (53-56) - San Diego Padres (48-60) 10:6 BOXSCORE

  • Die Gäste wehrten sich nach Kräften, doch im siebten Inning explodierten die Pirates für sechs Runs und brachten das Spiel damit außer Reichweite.
  • Der Höhepunkt des Innings war dann ein 3-Run-Pinch-Hit-Homerun von Gregory Polanco - der Ball landete im Allegheny River hinter dem Outfield.

New York Mets (49-58) - Los Angeles Dodgers (77-32) 0:6 BOXSCORE

  • Es war das mit Spannung erwartete Debüt von Dodgers-Neuzugang Yu Darvish und der Japaner lieferte: In sieben Shutout-Innings sammelte er zehn Strikeouts und gab nur drei Hits ab.
  • Center Fielder Chris Taylor (2-3, schlug einen Homerun im ersten Inning und erzielte insgesamt drei Runs im Spiel. Yasiel Puig und Chase Utley steuerten jeweils 2-Run-Shots zum Sieg bei.

Atlanta Braves (50-58) - Miami Marlins (51-56) 3:5 BOXSCORE

  • Knuckleballer R.A. Dickey durfte sich erstmals seit Juni wieder über einen Sieg (7-7) freuen, nachdem er in sechs Innings nur drei Runs abgegeben hatte.
  • Alle drei Runs gingen aufs Konto von Giancarlo Stanton, der gleich zwei Homeruns (3 RBI) schlug. Sein längster Homerun der Saison war auch dabei: Ein 477-Fuß-Shot! Damit liegt Stanton in der Homerun-Liste mit 35 Homers nun wieder alleine vorn.
  • Den wohl entscheidenden Hit steuerte Right Fielder Nick Markakis im sechsten Inning bei: Ein 3-Run-Homerun!

Colorado Rockies (63-47) - Philadelphia Phillies (39-68) 4:3 BOXSCORE

  • Nolan Arenado schlug einen Solo-Homerun im siebten Inning, während Carlos Gonzalez die Rockies mit zwei RBI (1-4) anführte.
  • Die Partie begann für Colorado mit einer Schrecksekunde, denn Rookie-Starter Kyle Freeland verließ den Mound schon nach drei Hittern (1/3 IP, H) mit einer Leistenverletzung. Danach ab fünf Reliever insgesamt drei Runs in 8 1/3 Innings ab, was zum Sieg reichte.

San Francisco Giants (42-69) - Arizona Diamondbacks (63-46) 1:2 BOXSCORE

  • Paul Goldschmidt ist nicht zu stoppen dieser Tage. Der First Baseman der Diamondbacks war 3-4 und kam auf zwei RBI im Spiel. Im vierten Inning schlug er ein RBI-Triple, im sechsten dann ein RBI-Single.
  • Pitchter Anthony Banda brachte es auf sechs Innings, in denen er drei Hits und einen Run zuließ. Der Bullpen pitchte danach drei perfekte Innings zum Sieg.

Interleague Play

Tampa Bay Rays (57-54) - Milwaukee Brewers (58-53) 0:2 BOXSCORE

  • Rookie-Pitcher Brandon Woodruff gab sein Major-League-Debüt für die Brewers und wusste zu überzeugen. Er pitchte 6 1/3 Shutout-Innings und erlaubte sieben Hits, denen sechs Strikeouts gegenüber standen.
  • Dass es zum Sieg langte, hatte er Eric Thamas und Orlando Arcia zu verdanken. Thames hatte ein RBI-Single im dritten Inning, Arcia einen Solo-Homerun im achten.
Seite 2: American League

American League

Baltimore Orioles (53-56) - Detroit Tigers (51-57) 2:5 BOXSCORE

  • Justin Upton spielte die Hauptrolle beim vierten Sieg der Tigers in Folge. Mit seinem Grand Slam im achten Inning drehte er die Partie gegen die O's. Insgesamt war er 2-4.
  • Den Rest besorgte Pitching Ace Justin Verlander, der in sieben Inning nur zwei Runs zuließ - beides Homeruns. Er sammelte zudem zehn Strikeouts.

Boston Red Sox (61-49) - Chicago White Sox (41-66) 3:2 (11 Inn.) BOXSCORE

  • Auch die Red Sox haben ihre letzten vier Spiele allesamt gewonnen. Dieses Mal wurde First Baseman Mitch Moreland zum Helden mit seinem Walk-Off-Homerun im elften Inning.
  • Die White Sox führten mit 2:0 nach vier Innings, doch nach einem Run im fünften Inning gelang Eduardo Nunez der Ausgleich mit einem Solo-Homerun im sechsten.

Cleveland Indians (59-48) - New York Yankees (57-51) 7:2 BOXSCORE

  • Trevor Bauer pitchte sieben Innings und gab nur einen Solo-Homerun an Todd Frazier ab. Er sammelte sieben Strikeouts.
  • Die Indians-Offense wiederum bekam drei der sieben Runs geschenkt: Im zweiten Inning kam Austin Jackson auf einen Passed Ball von Gary Sanchez nach Hause, im dritten scorte Brandon Guyer durch einen Throwing Error von Aaron Judge und im fünften Inning war es ein Wild Pitch von Relief Pitcher Chad Green, der den Run von Jose Ramirez zur Folge hatte.
  • Yankees-Neuzugang Jaime Garcia kam in seinem Debüt nicht aus dem fünften Inning heraus und erlaubte sechs Runs (5 ER) in 4 2/3 Innings.

Minnesota Twins (52-55) - Texas Rangers (52-57) 8:4 BOXSCORE

  • Big Sexy kann es immer noch! Bartolo Colon hat gegen die Rangers ein Complete Game gepitcht und damit Geschichte geschrieben. Es war sein erstes Complete Game seit knapp zwei Jahren.
  • Mit 44 Jahren und 72 Tagen ist Colon auch der älteste Pitcher in der American League, der ein Complete Game gewann, seit Nolan Ryan im Juli 1992. Ryan war damals 45 Jahre und 155 Tage alt.
  • Colon ließ neun Hits und vier Runs bei fünf Strikeouts zu. Er warf 106 Pitches, 78 davon für Strikes.
  • Max Kepler verfolgte das Geschehen aus dem Dugout, denn er saß geen Linkshänder Martin Perez (4 2/3 IP, 9 H, 7 ER) draußen.

Houston Astros (70-39) - Toronto Blue Jays (51-58) 16:7 BOXSCORE

  • Die Astros erzielten neun Runs im vierten Inning und sorgten damit für klare Verhältnisse.
  • First Baseman Tyler White schlug zwei Homeruns und hatte am Ende fünf RBI (4-5) und drei Runs auf dem Konto. Second Baseman Marwin Gonzalez schlug einen 3-Run-Homer und war 2-5 mit vier RBI, Third Baseman Yuli Gurriel war 3-3 mit zwei Walks. drei Runs und drei RBI (2-Run-Homerun).

Kansas City Royals (56-52) - Seattle Mariners (56-55) 2:5 BOXSCORE

  • Den MAriners mag es insgesamt an Konstanz fehlen, doch auf Starter Jamex Paxton ist Verlass. Der nämlich gewann seinen siebten Start in Serie (12-3). In sechs Innings ließ er zwei Runsauf vier Hits zu und sammelte sieben Strikeouts.
  • Entscheidend war das siebte Inning, in dem die Mariners drei Runs erzielten.
  • First Baseman Danny Valencia sorgte für den ersten und letzten Run in Spiel: Sowohl im ersten, als auch im achten Inning gelang ihm jeweils ein Sacrifice Fiy.

Los Angeles Angels (55-55) - Oakland Athletics (48-52) 8:6 BOXSCORE

  • Die Angels lachten zuletzt, denn im siebten Inning gelangen ihnen vier Runs nach einem 2-Run-Single von Luis Valbuena und RBI-Singles durch Yunel Escobar und Mike Trout.
  • Trout war 3-4 mit einem Double, während Valbueana, der als Pinch-Hitter aufgetreten war, die meisten RBI (2) im Spiel hatte.
  • Bei den Angels setzte Reliever Blake Treinen seine schwache Saison fort und kassierte seinen fünften Blown Save der Saison durch den Meltdown im siebten Inning - Daniel Coulombe hatte selbigen allerdings mit drei Walks zu Beginn des Abschnitts eingeleitet.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Ex-Minor-Leaguer Julsan Kamara: "Hoffe auf weitere Max Keplers aus Deutschland" | Francona muss nach Miller-Ausfall umplanen | Kluber zieht mit Legenden gleich