MLB: Chicago Cubs rasieren sich die Haare für Kinder-Krebs-Forschung

Zahlreiche Spieler und Trainer der Chicago Cubs haben sich kahl rasieren lassen, um die Benefizveranstaltung "Respect Bald" zu unterstützen, die Manager Joe Maddon nun schon zum vierten Mal in Serie ausgerichtet hat. Die Erlöse der Aktion gehen in die Erforschung von Krebsfällen bei Kindern.

Zahlreiche Spieler und Trainer der Chicago Cubs haben sich kahl rasieren lassen, um die Benefizveranstaltung "Respect Bald" zu unterstützen, die Manager Joe Maddon nun schon zum vierten Mal in Serie ausgerichtet hat. Die Erlöse der Aktion gehen in die Erforschung von Krebsfällen bei Kindern.

Zu den Spielern, die sich den Kopf rasieren ließen, zählten Stars wie Anthony Rizzo oder Mike Montgomery. Selbstredend machte auch Maddon selbst bei der Aktion mit.

Darüber hinaus spendeten Rizzo, Jon Lester, Ben Zobrist und Jason Heyward jeweils 10.000 Dollar, damit sich der 21-jährige Sohn von Cubs-Triple-A-Manager Marty Pevey ebenfalls seine langen braunen Haare schneiden ließ. Die Cubs hatten Pevey damit überrascht, seine Familie samt Frau, Tochter und Sohn ins Trainingscamp in Mesa/Arizona einzufliegen.

Maddon erklärte nach seiner Rasur, dass sein dunkles Haar letztlich "silbern" zurückwachsen werde. Er gab an, im letzten Jahr mit dem Färben angefangen zu haben, da es seiner Frau gefalle.

Sobald wieder genug Haupthaar vorhanden sei, werde er es daher erneut färben. "Es wird vielleicht einige Leute enttäuschen, aber meine Frau unterstützt das und das ist alles, was zählt", machte Maddon augenzwinkernd klar.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Russell Wilson spielt für New York Yankees im Spring Training | "Evil Empire" - Yankees-Eigner mag neuen Yankees-Status: "Leute wieder beunruhigt" | Spring Training Kompakt - Große Geste für den wohltätigen Zweck