MLB: Chicago Cubs müssen weiter auf verletzten Russell warten

Die Chicago Cubs müssen weiterhin auf Addison Russell verzichten. Beim Shortstop ist eine Fußverletzung vor einem Rehab-Start am Mittwoch erneut aufgebrochen. Die Cubs haben die Hoffnungen auf einen Einsatz in den Playoffs aber noch nicht aufgegeben.

Die Chicago Cubs müssen weiterhin auf Addison Russell verzichten. Beim Shortstop ist eine Fußverletzung vor einem Rehab-Start am Mittwoch erneut aufgebrochen. Die Cubs haben die Hoffnungen auf einen Einsatz in den Playoffs aber noch nicht aufgegeben.

"Es geht darum, ihn rechtzeitig fit zu bekommen", erklärte Cubs-Manager Joe Maddon nach dem 6:2-Sieg seines Teams am Donnerstag gegen die Atlanta Braves. "Wir wissen nicht, wie sich diese Geschichte entwickeln wird. Er ist verletzt. Wir machen ihn wieder gesund. Sobald es ihm wieder gut geht, treffen wir eine Entscheidung."

Russell hat seit dem 2. August nicht mehr gespielt und leidet an einer Plantarfasciitis, einer Verletzung der Plantarsehne in der Fußsohle. Er stand kurz vor einem Rehab-Start, doch dann verspürte er erneut Schmerzen im Fuß. Nun soll er sich ausruhen und in ein paar Wochen den nächsten Anlauf starten.

Als Konsequenz daraus bleibt Javier Baez der Shortstop des Teams. Diese Rolle bekleidete der vielseitige Infielder in jedem Spiel seit Russells Ausfall.

Baez selbst hat damit kein Problem: "Ich habe in der ganzen Saison genügend Pausen bekommen an den Tagen, an denen ich draußen saß. Ich werde auch nicht müde, denn ich will jeden Tag spielen. Ich bin jeden Tag bereit, um mich anzupassen. Shortstop ist meine natürliche Position, also werde ich damit keine Probleme haben."

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Rangers holen Gonzalez aus Chicago | Los Angeles Angels verpflichten zwei All-Stars | Houstin Astros holen Justin Verlander