MLB: Chicago Cubs: Davis stellt Franchise-Rekord auf

Wade Davis hat am Dienstag im Spiel der Chicago Cubs gegen die Pittsburgh Pirates (4:1) seinen 27. Save in Serie eingefahren und damit einen neuen Cubs-Franchise-Rekord aufgestellt. Er selbst hatte dies nicht mal auf dem Zettel.

Wade Davis hat am Dienstag im Spiel der Chicago Cubs gegen die Pittsburgh Pirates (4:1) seinen 27. Save in Serie eingefahren und damit einen neuen Cubs-Franchise-Rekord aufgestellt. Er selbst hatte dies nicht mal auf dem Zettel.

Davis pitchte das neunte Inning für die Cubs und ließ auf dem Weg zum Save nur einen Hit zu. Anschließend wollte er nicht mal mit den Medien reden, weil die neue Bestmarke für ihn überraschend kam und er keinen Grund sah, ein Fass aufzumachen.

"Diesen Rekord zu haben ist ziemlich beeindruckend", übernahm schließlich Cubs-Manager Joe Maddon das Reden für seinen Closer: "Er ist ein Pitcher. Er hat die Mentalität eines Starting Pitchers als Closer. Er hat Waffen für Rechtshänder und Linkshänder. Es ist egal, wer der Hitter ist. Gut für ihn, denn dieser Rekord wird wohl eine Weile Bestand haben."

Gemessen an der bisherigen Bestmarke könnte Maddon damit Recht behalten: Ryan Dempster verwertete einst 26 Save-Chancen in Serie zwischen 2005 und 2006.

Davis wiederum ist der einzige Pitcher in der MLB, der in diesem Jahr 27 von 27 Save-Chancen verwertet hat. Zugleich ist Davis der einzige Pitcher mit mindestens drei Saves, der noch keinen Blown Save kassiert hat.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Correa vor Rückkehr zu den Astros | Dodgers bekommen zwei Star-Spieler zurück | Bundy lässt O's weiter rollen