MLB: Brillanter Tanaka führt Yanks an die Spitze

Masahiro Tanaka erwischte zur Abwechslung mal einen Sahnetag und führte die New York Yankees zurück an die Spitze der American League East. Gleichzeitig patzten die Boston Red Sox gegen die Kansas City Royals. In der AL Central wiederum setzten die Cleveland Indians und Kansas City Royals ihre Siegesserien fort.

Masahiro Tanaka erwischte zur Abwechslung mal einen Sahnetag und führte die New York Yankees zurück an die Spitze der American League East. Gleichzeitig patzten die Boston Red Sox gegen die Kansas City Royals. In der AL Central wiederum setzten die Cleveland Indians und Kansas City Royals ihre Siegesserien fort.

Seite 1: American League und Interleague Play

American League

New York Yankees (55-46) - Tampa Bay Rays (53-51) 6:1 BOXSCORE

  • Angeführt von einem zur Abwechslung brillanten Masahiro Tanaka haben die Yankees die Führung in der American League East zurückerobert.
  • Tanaka pitchte acht Innings und gab nur zwei Hits und einen Run ab. Zudem kam er auf 14 Strikeouts, was Karrierebestwert für den Japaner bedeutete. Und er war perfekt bis zum zweiten Out im sechsten Inning. Dann gelang Shortstop Adeiny Hechavarria der erste Hit der Rays.
  • Brett Gardner schlug einen Lead-Off-Homerun und scorte drei Runs, Clint Frazier wiederum schlug einen 455-Fuß-3-Run-Homer im fünften Inning und Aaron Judge schlug seinen 33. Homerun der Saison - gleichauf mit Giancarlo Stanton.

Toronto Blue Jays (48-55) - Los Angeles Angels (50-54) 2:7 BOXSCORE

  • Parker Bridwell setzte seine erfolgreiche Rookie-Saison fort und verbesserte seine Bilanz auf 5-1. In 7 1/3 Innings gab er drei Hits und einen Runs ab und führte Anaheim damit zum Sieg.
  • Offensiv brachte es Mike Trout (1-4, BB) auf zwei RBI, ebenso wie C.J. Cron, der einen 2-Run-Homerun verbuchte. Caleb Cowart war 3-4 mit einem RBI und einem Run.
  • Bei den Blue Jays schlug indes Justin Smoak seinen 29. Homerun in dieser Spielzeit und war der einzige Jays-Spieler mit mehr als einem Hit (2-4).

Detroit Tigers (45-56) - Houston Astros (68-34) 5:6 BOXSCORE

  • Astros-Ace Dallas Keuchel kehrte von der Disabled List zurück, doch die Story der Party war Outfielder Josh Reddick.
  • Reddick schlug einen 3-Run-Homerun im achten Inning, mit dem er das Spiel drehte und den Astros den Sieg schenkte. Insgesamt kam er auf fünf RBI (1-2) mit zwei Sacrifice Flies.
  • Keuchel wiederum hielt bei seinem Comeback nur drei innings durch und kassierte drei Runs (6 H, 3 BB, 3 SO).

Boston Red Sox (56-48) - Kansas City Royals (54-47) 2:4 BOXSCORE

  • Erstmals seit Anfang Juni sind die Red Sox nicht mehr Erster ihrer Division. Dafür sorgte in erster Linie der mal wieder stark aufspielende Linkshänder Jason Vargas, der in sechs Innings nur einen Run abgab (5 H, 2 BB).
  • Catcher Salvador Perez schlug einen Homerun im zweiten Inning, während Third Baseman Mike Moustakas mit einem 3-Run-Homerun die Vorentscheidung im vierten Inning besorgte. Es war sein 30. Homerun der Saison.
  • Auf dem Mound der Red Sox stand Rick Porcello, der anstelle vom verletzten David Price startete und vier Runs in sieben Innings erlaubte. Damit verschlechterte sich seine Bilanz auf 4-14.
  • Für die Royals war es indes der neunte Sieg in Serie.

Texas Rangers (50-52) - Baltimore Orioles (48-54) 8:2 BOXSCORE

  • Adrian Beltre kommt der magischen 3000-Hit-Marke immer näher. Gegen die O's gelangen ihm deren zwei (2-4), womit er es auch auch zwei RBI und einen Run brachte. Somit steht er nun bei 2998.
  • Elvis Andrus (2-4, 2 R, 2 RBI) schlug einen Homerun, während Nomar Mazara (3-4, 2 R) und Carlos Gomez (1-4) ebenso je zwei RBI beisteuerten.
  • Rechtshänder Andrew Cashner gab derweil in sieben Innings nur einen Run und fünf Hits ab, sammelte zudem vier Strikeouts beim klaren Erfolg der Rangers.

Chicago White Sox (39-61) - Cleveland Indians (56-45) 3:9 BOXSCORE

  • Die Royals sind kaum noch zu stoppen, doch die Indians halten weiter Schritt und gewannen in Chicago ihr achtes Spiel in Folge.
  • Besonders Third Baseman Jose Ramirez war richtig gut aufgelegt und war 4-5 mit vier Runs und drei RBI, darunter ein Solo-Shot im zweiten Inning. Carlos Santana und Michael Brantley schlugen ebenfalls Homeruns für den Tribe.
  • Pitcher Danny Salazar erlaubte zwei Runs in sechsten Innings auf drei Hits und zwei Walks. Hinzu kamen acht Strikeouts.

Oakland Athletics (44-59) - Minnesota Twins (50-51) 3:6 BOXSCORE

  • Nach vier Pleiten in Folge schafften die Twins mal wieder ein Erfolgserlebnis. Großen Anteil daran hatte Linkshänder Jaime Garcia, der sein Debüt für den neuen Klub gab, nachdem er per Trade aus Atlanta kam. In 6 2/3 Innings gab er drei Runs auf acht Hits ab und hatte sieben Strikeouts.
  • Catcher Jason Castro führte sein Team mit zwei RBI (2-4, R) an und schlug zwei Doubles.
  • Max Kepler wiederum schlug an Position zwei und war 1-3 (Double) mit zwei Walks und einem Strikeout.

Interleague Play

Seattle Mariners (51-53) - New York Mets (48-53) 5:7 BOXSCORE

  • Die Mets gingen durch einen 2-Run-Homerun von Jay Bruce bereits im ersten Inning in Führung, doch die M's schlug zurück und lagen nach vier Runs im fünften Inning vorn. Im achten dann sorgten die Gäste mit drei weiteren Runs für die Entscheidung.
  • Michael Conforto (2-5) stammt aus Seattle und schlug in seiner Heimatstadt zwei Solo-Homeruns. Asdrubal Cabrera war 3-5 mit drei Runs.
Seite 2: National League

National League

Philadelphia Phillies (36-64) - Atlanta Braves (48-53) 10:3 BOXSCORE

  • Aaron Altherr schlug zwei Homeruns für die Phillies, während Tommy Joseph mit seinem 3-Run-Shot im fünften Innning, in dem die Phillies sieben Runs insgesamt erzielten.
  • Starter Jake Thompson pitchte fünf Shutout-Innings (5 H, BB) und kam auf fünf Strikeouts und zwei Walks.
  • Braves-Rechtshänder Julio Teheran wiederum bekam die volle Ladung ab und kassierte acht Runs in 4 2/3 Innings.

Miami Marlins (48-53) - Cincinnati Reds (41-62) 7:4 BOXSCORE

  • Catcher T.J. Realmuto war der entscheidende Mann in Miami. Er schlug einen Homerun und kam insgesamt auf drei Hits und zwei Runs für die Marlins.
  • Zudem schlug Mike Aviles einen Pinch-Hit-2-Run-Homerun im siebten Inning.
  • Starter Vance Worley hielt nur vier Innings durch und gab drei Runs ab, währen auf Seiten der Reds Sal Romano 3 2/3 Innings absolvierte und zwei unearned Runs zuließ.

Milwaukee Brewers (55-50) - Chicago Cubs (54-48) 2:1 BOXSCORE

  • Linkshänder Brent Suter pitchte sieben Shutout-Innings und brachte seine Brewers damit auf Kurs.
  • Manny Pina und Orlando Arcia sorgten für die RBI der Brewers, wobei beide Groundouts fabrizierten, um die Runs zu ermöglichen.
  • Bei den Cubs, für die Jose Quintana in sechs Innings zwei Runs zuließ, schlug Javier Baez einen Solo-Homerun im achten Inning.

St. Louis Cardinals (51-52) - Arizona Diamondbacks (59-44) 1:0 BOXSCORE

  • Die Partie im Busch Stadium begann mit einer Schrecksekunde: D-backs-Pitcher Robbie Ray wurde von einem 108 Meilen pro Stunde schnellen Comebacker am Kopf getroffen und musste ins Krankenhaus. Eine Fraktur wurde jedoch nicht festgestellt.
  • Michael Wacha wiederum pitchte sechs Shutout-Innings und gab nur drei Hits ab.
  • Für die Entscheidung sorgte schließlich Jedd Gyorko mit einem RBI-Single im sechsten Inning.

San Diego Padres (46-57) - Pittsburgh Pirates (50-53) 3:2 BOXSCORE

  • Padres-Starter Travis Wood (6 IP, 2 ER) gab zwar einen 2-Run-Homerun an Andrew McCutchen im dritten Inning ab, doch ansonsten präsentierte er sich souverän und ließ auch nur zwei Hits zu.
  • Im vierten Inning gelang Wood sogar selbst ein RBI-Single. Corey Spangenberg sorgte dann mit einem RBI-Triple für den Ausgleich im sechsten Inning, woraufhin selbiger den Run zum Sieg erzielte, nachdem sich Allen Cordoba einen Walk mit Bases loaded erarbeitet hatte.

Los Angeles Dodgers (72-31) - San Francisco Giants (40-64) 6:4 BOXSCORE

  • Nachdem die Giants drei Runs im siebten Inning erzielt hatten und die Dodgers zum 4:4 ausglichen schlug die Stunde von Corey Seager. Er schlug einen 2-Run-Homerun und sorgte damit für den Endstand. Insgesamt war es Seagers zweiter Long Ball des Spiels (2-4, 3 RBI).
  • Auf dem Mound setzte indes Alex Wood seine gute Saison fort und stellte seine Bilanz auf 12-1. In sieben Innings gab er dieses Mal allerdings alle vier Runs auf acht Hits ab.

Washington Nationals (61-39) - Colorado Rockies (58-45) Abgesagt

  • Aufgrund anhaltenden Regenfällen wurde das Spiel am Freitag in der Hauptstadt abgesagt. Nachgeholt wird die Partie im Rahmen eines Doubleheaders am morgigen Sonntag.

Mehr bei SPOX: Shawn Green im Interview: "Homeruns sind wie Fahrrad fahren" | Sabermetrics im Baseball: WAR - What is it good for? | MLB-Glossar: Baseball erklärt