MLB: Braves beenden Siegesserie der Dodgers

Die Atlanta Braves haben die Los Angeles Dodgers geschlagen und damit deren lange Siegesserie beendet. In San Francisco endete ebenfalls eine lange Serie, während die Pittsburgh Pirates einen Sweep gegen die Milwaukee Brewers feierten. Die New York Yankees verkürzten derweil den Rückstand auf die Boston Red Sox.

Die Atlanta Braves haben die Los Angeles Dodgers geschlagen und damit deren lange Siegesserie beendet. In San Francisco endete ebenfalls eine lange Serie, während die Pittsburgh Pirates einen Sweep gegen die Milwaukee Brewers feierten. Die New York Yankees verkürzten derweil den Rückstand auf die Boston Red Sox.

Seite 1: American League

American League

Baltimore Orioles (46-49) - Texas Rangers (45-50) 9:7 BOXSCORE

  • Die Orioles drehten die Power auf gegen den bis dahin ungeschlagenen Cole Hamels, der so richtig zerlegt wurde.
  • Die O's schlugen vier Homeruns, wobei Adam Jones (2-5, 2 R) und Jonathan Schoop (2-5) jeweils drei RBI beisteuerten.
  • Hamels gab über 5 1/3 Innings sieben Runs (9 H, 2 BB) ab und kassierte seine erste Pleite (4-1).

Boston Red Sox (54-43) - Toronto Blue Jays (44-51) 6:8 BOXSCORE

  • Angeführt von First Baseman Justin Smoak (3-5) kamen die Blue Jays zu einem Split in der Vier-Spiele Serie im Fenway Park. Smoak schlug zwei Solo-Homeruns und hatte insgesamt drei RBI.
  • Auf Seiten der Sox hatte Dustin Pedroia (3-5) einen 3-Run-Homerun im siebten Inning, der den Rückstand zeitweilig auf 6:7 verkürzte. Pedroia war als Designated Hitter im Lineup, sodass Brock Holt Second Base spielte. Mit Folgen: Er ließ einen Popup von Steve Pearce im dritten Inning von der Sonne geblendet fallen, was den Jays zwei Runs zum zwischenzeitlichen Ausgleich einbrachte.
  • Torontos Starter Francisco Liriano hielt derweil nur 1 2/3 Innings durch und wurde danach mit sechs Hits und drei Runs (2 ER) ausgewechselt.

Seattle Mariners (48-49) - New York Yankees (49-45) 1:4 BOXSCORE

  • Nachdem der Yankees-Bullpen zuletzt so manches spielt versenkt hatte, gab ihm Starter Luis Severino dieses Mal keine Chance dazu: Der Rechtshänder pitchte sieben Shutout-Innings und gab acht Hits und einen Walk bei sechs Strikeouts ab.
  • Sein Kontrahent, Felix Hernandez, war fast genauso gut und gab über ebenfalls sieben Innings nur drei Hits (9 SO), aber auch einen Solo-Homerun an Brett Gardner (1-5) im sechsten Inning ab.
  • Aaron Judge baute die Führung auf 2:0 im achten Inning durch ein RBI-Single aus, im neunten erzielten die Yankees dann noch zwei unearned Runs nach einem Wurf-Fehler von Second Baseman Robinson Cano.

Kansas City Royals (47-47) - Detroit Tigers (43-51) 16:4 BOXSCORE

  • 19 Hits und 16 Runs sind Saisonbestwerte für die Royals, die durch die Bank nicht zu halten waren. Jeder Starter hatte mindestens einen Hit.
  • DH Brandon Moss führte das Team mit vier RBI (2-5) an, wähjrend Third Baseman Mike Moustakas auf drei RBI (3-4, SF) kam. First Baseman Eric Hosmer schlug einen Homerun (2-4, 2 RBI, BB) und erzielte insgesamt drei Runs selbst.
  • Tigers-Starter Michael Fulmer kassierte acht Runs (5 ER) über 2 2/3 Innings und warf dabei 70 Pitches (7 H).
Seite 2: National League

National League

Pittsburgh Pirates (48-48) - Milwaukee Brewers (52-46) 4:2 BOXSCORE

  • Die Pirates taten alles, um den Rückstand auf die Brewers in der National League Central zu verkürzen. Sie komplettierten einen Vier-Spiele-Sweep am Donnerstag!
  • Gregory Polanco schlug einen Homerun im vierten Inning zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich, während Backup-Catcher Chris Stewart 3-3 mit einem Run und einem RBI war.
  • Pirates-Starter Jameson Taillon gab über 5 1/3 Innings zwei Runs auf acht Hits ab und sammelte acht Strikeouts.

Cincinnati Reds (40-55) - Arizona Diamondbacks (55-40) 2:12 BOXSCORE

  • Angeführt vom bärenstarken Third Baseman Jake Lamb gewannen die D-backs die Serie in Cincy. Lamb schlug zwei 3-Run-Homeruns und kam somit auf sechs RBI.
  • Outfielder Gregor Blanco legte ebenso wie Shortstop Ketel Marte noch einen 2-Run-Shot nach.
  • Linkshänder Patrick Corbin wiederum überzeugte mit 7 1/3 Innings, in denen er nur einen zuließ und sechs Strikeouts bei sieben Hits sammelte.

New York Mets (43-50) - St. Louis Cardinals (46-49) 3:2 BOXSCORE

  • Beim Stand von 2:2 im neunten Inning trat Shortstop Jose Reyes mit Läufern auf den Ecken und zwei Outs an die Platte. Er schlug dann einen scharfen Grounder Richtung erster Base. Cardinals-First-Baseman bekam zwar den Ball, war aber weiter hinter der Base. Und da Reliever Trevor Rosenthal es verpasste, sich zügig zur ersten Base zu bewegen, kam Reyes dort zeitig an und war safe - Yoenis Cespedes erzielte den Run zum Sieg.
  • Zuvor erzielten beide Teams im achten Inning je einen Run per Solo-Shot - Tommy Pham für die Cardinals und Wilmer Flores für die Mets.

Los Angeles Dodgers (66-30) - Atlanta Braves (46-48) 3:6 BOXSCORE

  • Die elf Spiele andauernde Siegesserie der Dodgers ist gerissen. Dabei steuerten sowohl Freddie Freeman (2-4) als auch Kurt Suzuki (2-4, HR) jeweils zwei RBI bei.
  • Starter Mike Foltynewicz pitchte 6 1/3 Innings und ließ drei Runs auf sechs Hits zu. Sein Gegenüber, Brandon McCarthy, hingegen kassierte sechs Runs über vier Innings und gab neun Hits ab.

San Francisco Giants (37-60) - San Diego Padres (41-54) 2:5 BOXSCORE

  • Auch in San Francisco ist eine lange Serie gerissen: Erstmals seit letztem April verlor Madison Bumgarner wieder daheim. In 6 1/3 Innings gab er vier Runs auf sechs Hits ab.
  • Hunter Renfroe und Corey Spangenberg schlugen dabei je 2-Run-Homeruns, während Padres-Starter Jhoulys Chacin in sechs Innings nur zwei Runs abgab.

Mehr bei SPOX: Kung Fu Panda vor Rückkehr zu den Giants | "RB Leipzig ist eine faszinierende Geschichte" | "Gut, dass Kepler nicht zu Bayern ging"