MLB: Nun doch: Blockbuster-Trade von Betts fix!

Nachdem der Blockbuster-Trade von Mookie Betts zu den Los Angeles Dodgers zuletzt ins Wanken geriet , kann nun wohl zum zweiten Mal innerhalb einer Woche Vollzug gemeldet werden . Während der Outifelder gemeinsam mit Cy-Young-Award-Winner David Price von den Boston Red Sox kommt , sind wie erwartet auch die Minnesota Twins in den Deal involviert .

Nachdem der Blockbuster-Trade von Mookie Betts zu den Los Angeles Dodgers zuletzt ins Wanken geriet, kann nun wohl zum zweiten Mal innerhalb einer Woche Vollzug gemeldet werden. Während der Outifelder gemeinsam mit Cy-Young-Award-Winner David Price von den Boston Red Sox kommt, sind wie erwartet auch die Minnesota Twins in den Deal involviert.

Gemeinsam mit Betts und Price soll Geld nach Los Angeles wandern, das im Gegenzug Outfielder Alex Verdugo, Shortstop Jeter Downs und Catcher Connor Wong an die Red Sox abgibt, wie Ken Gurnick von mlb.com in Berufung auf Quellen aus dem Ligaumfeld vermeldet.

Der ursprüngliche Deal sah es vor, dass Pitcher Kenta Meda zu den Twins wandert und Downs und Wong bei den Dodgers bleiben. Da sich Boston jedoch nach Ansicht der medizinischen Akte weigerte, Pitcher Brusdar Graterol aufzunehmen, musste der gesamte Deal neu strukturiert werden.

Weiterhin schicken die Dodgers Maeda nach Minnesota, fügen aber zehn Millionen als Gehaltsausgleich sowie einen Minor Leaguer hinzu. Die Dodgers erhalten neben Graterol den 67. Pick der Twins im Draft 2020 und Minor League Outfielder Luke Raley.

Mookie Betts: Die Parameter des Blockbuster-Trades

  • Trade zwischen den Red Sox und Dodgers
Red Sox bekommen Dodgers bekommen
Alex Verdugo (OF) Mookie Betts (OF)
Jeter Downs (SS) David Price (LHP)
Connor Wong (C) Geld
  • Trade zwischen den Dodgers und Twins
Dodgers bekommen Twins bekommen
Brusdar Graterol (RHP) Kenta Maeda (RHP)
Luke Raley (OF) Minor Leaguer
67. Pick im 2020er-Draft Geld

Red Sox und Dodgers werden sich das verbleibende Gehalt von Price in Höhe von 96 Millionen Dollar über die nächsten drei Jahre aufteilen, das Gehalt von Betts (27 Millionen im Jahr 2020) zahlen die Dodgers hingegen komplett. Nach der kommenden Spielzeit kommt Betts als Free Agent auf den Markt und soll einen 400-Millionen-Dollar-Vertrag anstreben.

Betts, MVP der Saison 2018, beendete die vergangene Spielzeit als Vierter im Voting mit Werten von .295/.391/.524. Erneut führte er die Liga in Runs an, wobei seine Stolen Bases von 30 auf 16 zurückgingen.

Mehr bei SPOX: Boston bringt Blockbuster-Deal ins Wanken