MLB: Adler landet vor Spiel auf Mariners-Pitcher

Beim Home Opener der Minnesota Twins gegen die Seattle Mariners (4:2) ist ein Adler während der Nationalhymne auf der Schulter von Gäste-Pitcher James Paxton gelandet. Der Linkshänder nahm es relativ gelassen.

Beim Home Opener der Minnesota Twins gegen die Seattle Mariners (4:2) ist ein Adler während der Nationalhymne auf der Schulter von Gäste-Pitcher James Paxton gelandet. Der Linkshänder nahm es relativ gelassen.

Paxton stand vor dem Spiel im Target Field von Minneapolis/Minnesota im Left Field und lauschte der US-Nationalhymne. Die Eröffnungszeremonie sah für den üblichen Flyover einen Adler vor, der durch den Ballpark und dann zu seinem Betreuer zurückfliegen sollte. Der Vogel hatte aber andere Pläne.

Der Weißkopfseeadler namens Challenger flog ein paar Runden und landete dann neben Paxton, schaute sich kurz um, hob wieder ab und landete schließlich auf der rechten Schulter Paxtons, der cool blieb und nicht in Panik verfiel. "Ich werde nicht schneller laufen als ein Adler fliegt, also dachte ich mir, lass uns sehen, was passiert", sagte Paxton nach dem Spiel.

Kurz darauf kam auch schon der Betreuer des Adlers und sammelte seinen Schützling ein. "Er kam genau auf mich zu und ich dachte mir: "Ok, der Typ ist da drüben. Und ich bin nicht der Adler-Typ", erklärte Paxton seine Gedanken kurz vor der "Attacke". "Aber ich glaube, der Adler war einfach verwirrt, offenbar zum ersten Mal überhaupt. Ich stand einfach da und versuchte, nicht in Panik zu verfallen."

Paxton kam letztlich mit dem Schrecken davon: "Ich denke nicht, dass mich die Krallen punktiert haben. Sie fühlten sich auf meinem Rücken scharf an. Ich habe aber keine Kratzer. Glaube ich jedenfalls." Paxton fügte an: "Es war nicht das erste Mal, dass ich einen Weißkopfseeadler gesehen habe, aber es war das erste Mal, dass einer versuchte, auf mir zu landen."

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Tebow schlägt Homerun in Double-A-Debüt | Red Sox schaffen Comeback-Sieg gegen Rays dank Ramirez | Orioles schocken Yankees mit Fünf-Run-Inning