Mitspieler genervt - Flüchtet Griezmann zu United?

Antoine Griezmann soll bei einigen Kollegen bei Atletico Madrid in Ungnade gefallen sein

Stürmerstar Antoine Griezmann von Atletico Madrid befindet sich aktuell in einer Formkrise. Nachdem er letzte Saison noch in 53 Spielen in Liga, Pokal und Champions League 26 Tore und 12 Vorlagen erzielte, ist er in der aktuellen Spielzeit noch weit von seiner Topform entfernt.

13 Einsätze in Champions League und Meisterschaft, nur drei Tore und drei Vorlagen - so lautet die Bilanz des Franzosen.

Nun sollen laut einem Medienbericht auch noch seine Mitspieler von Griezmann genervt sein. Wie Don Balon berichtet, fordern einige sogar einen Verkauf des Weltklasse-Angreifers.

So hätten sich insbesondere die Abwehrspieler Diego Godin und Juanfran sowie Mittelfeldstratege Gabi für einen Transfer von Griezmann ausgesprochen. Sowohl seine Körpersprache als auch die mangelnde Defensivarbeit des Offensivakteurs sollen der Grund dafür sein.


Ausstiegsklausel über 100 Millionen Euro

Griezmann war seit einigen Monaten immer wieder in den Schlagzeilen, da es Gerüchte um einen Wechsel des Stürmers in die Premier League zu Manchester United gab.

Im Sommer verlängerte der Stürmer allerdings, auch wegen der Transfersperre Alteticos, seinen Vertrag bei den Colchoneros - inklusive Ausstiegsklausel in Höhe von 100 Millionen Euro.

Auch über ein Interesse von den spanischen Top-Klubs Real Madrid oder FC Barcelona wurde zuletzt immer wieder berichtet.