Mitgliedervotum: Berliner CDU will Flughafen Tegel doch offen halten

Flughafen Tegel

Die Berliner CDU wird sich aktiv für eine Offenhaltung des Flughafens Tegel einsetzen. In einer Mitgliederbefragung haben sich 83 Prozent für den Weiterbetrieb des Innenstadt-Airports auch nach der Eröffnung des Großflughafens BER in Schönefeld ausgesprochen. Damit legten sie die Position ihrer Partei für den Volksentscheid am 24. September fest. "Ich selbst habe mit Ja gestimmt und bin beeindruckt von der enormen Deutlichkeit des Votums", sagte die CDU-Landesvorsitzende Monika Grütters am Montag.

Lediglich 17 Prozent hätten bei der von Mitte bis Ende Juni durchgeführten Mitgliederbefragung mit Nein gestimmt, führte Grütters weiter aus. 4355 Mitglieder hätten sich an der Abstimmung beteiligt, dies entspräche knapp 36 Prozent der Berliner Unionsmitglieder. Der maßgeblich von der Berliner FDP initiierte Volksentscheid findet zeitgleich mit der Bundestagswahl am 24. September statt. Sollte das erforderliche Quorum von rund 613.000 Ja­stimmen erreicht werden, wäre der Senat aufgefordert, seine Schließungsabsichten für Tegel aufzugeben. Allerdings wird bei dem Volksentscheid kein rechtlich bindendes Gesetz zur Abstimmung gestellt.

"Beginnen Sie mit dem Nachdenken über neue Möglichkeiten"

Grütters kritisierte den rot-rot-grünen Senat für die ablehnende Haltung zur Offenhaltung des Airports. "Wenn die Politik von den Menschen ernst genommen werden will, dann muss die Politik selbst die Menschen ernst nehmen", sagte Grütters. "Beginnen Sie mit dem Nachdenken über neue Möglichkeiten", ap...

Lesen Sie hier weiter!