Mitfavorit patzt zum HBL-Auftakt

EHF-Pokalsieger Frisch Auf Göppingen ist ein erfolgreicher Start in die neue Saison der Handball-Bundesliga gelungen.

Das Team von Trainer Magnus Andersson setzte sich am Donnerstag am ersten Spieltag gegen den Aufsteiger Die Eulen Ludwigshafen mit 32:25 (15:10) durch. In der zweiten Partie des Abends schlug der Vorjahres-14. TVB Stuttgart überraschend die MT Melsungen mit 29:27 (14:14).


Marcel Schiller war bei den Göppingern mit sieben Toren bester Werfer, Denni Djozic trug aufseiten der Ludwigshafener ebenfalls sieben Tore bei. Mit acht Treffern war Bobby Schagen bei Stuttgart die herausragenden Akteure.


Die nächsten Partien der Liga finden am Sonntag statt. Dann empfängt unter anderem Vizemeister SG Flensburg-Handewitt die TuS N-Lübbecke (12.30 Uhr im LIVETICKER). 

Die Spiele im Stenogramm: 

TVB Stuttgart - MT Melsungen 29:27 (14:14)
Tore: Schagen (8/5), Salger (5), Kraus (4), Schweikardt (3), Baumgarten (3), Schimmelbauer (3), Hafner (1), Rothlisberger (1), Orlowski (1) für Stuttgart - Kühn (7/0), Michael Müller (7), Philipp Müller (4/0), Allendorf (4/3), Danner (2), Maric (1), Reichmann (1), Schneider (1) für Melsungen
Zuschauer: 5821

Die Eulen Ludwigshafen - FA Göppingen 25:32 (10:15)
Tore: Djozic (7/3), Durak (4/1), Remmlinger (3), Weber (3), Haider (3), Feld (2), Stüber (1), Dietrich (1), Dippe (1) für Ludwigshafen - Schiller (7/3), Halen (6), Kneule (5), Heymann (4), Bagersted (3), Pfahl (3), Schöngarth (2), Kozina (1), Daamgard Nielsen (1) für Göppingen
Zuschauer: 1960