Mit Mama und Familie: So süß sind die offiziellen Fotos von Prinz Louis’ Taufe

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Prince Louis is all smiles with mom Kate Middleton in adorable new christening photoEnde April kam Prinz Louis auf die Welt, Anfang Juli folgte die Taufe: Jetzt heißt der Sprössling von Herzogin Kate und Prinz William offiziell Prinz Louis Arthur Charles von Cambridge. (Bild: Getty Images)

Fast drei Monate ist der kleine Prinz Louis jetzt schon auf der Welt, Anfang Juli wurde er getauft. Das britische Königshaus veröffentlichte nun offizielle Tauffotos, die den royalen Nachwuchs nicht nur im Kreise seiner Familie, sondern auch ganz intim nur mit seiner Mutter, Herzogin Kate, zeigen.

Eine Woche nach der Taufe von Prinz Louis hat der Kensington Palast vier offizielle Taufbilder veröffentlicht. Eines sticht dabei besonders heraus: Es zeigt den Fünften in der Reihe der britischen Thronfolge im Arm seiner Mutter. Ein intimer Moment, den der Fotograf direkt im Anschluss an die Zeremonie einfing.

Prinz Louis im Garten von Clarence House nach der Taufe im Arm seiner Mutter. (Bild: Camera Press/Matt Holyoak)

Als er nach der Geburt mit seinen Eltern das Krankenhaus verlassen hatte, konnte man erstmals einen Blick auf den Spross werfen, danach allerdings hielten Prinz William und seine Frau den Jungen von der Öffentlichkeit fern – bis zur Taufe. Mehrere Fotos entstanden zur Erinnerung an den großen Tag von Prinz Louis Arthur Charles von Cambridge – diesen Namen trägt der Sohn von Prinz William und Herzogin Kate übrigens ab sofort. Da durfte natürlich auch ein Familienporträt mit den Eltern und den Geschwistern Prinz George und Prinzessin Charlotte nicht fehlen.

Prinz Louis im Arm seiner Mutter neben Papa Prinz William, Bruder Prinz George und Schwester Prinzessin Charlotte. (Bild: Camera Press/Matt Holyoak)

Wie sehr die königliche Familie in den letzten Jahren gewachsen ist, beweisen auch zwei Bilder, auf denen die engste Verwandtschaft mit dem Täufling posiert. Mit dabei: Prinz Charles mit Frau Camilla sowie Prinz Harry mit seiner frisch Angetrauten, Herzogin Meghan. Die Fotos wurden im Morgenzimmer vom Clarence House geschossen, der Residenz von Prinz Charles und seiner Frau Camilla.

Prinz Louis im Arm seiner Mutter, im Kreise seiner royalen Familie. (Bild: Camera Press/Matt Holyoak)

Ein viertes Foto involviert auch Kates Familie. Auf diesem lichtete Fotograf Matt Holyoak die Middleton-Eltern, Schwester Pippa samt Gatte Matthews sowie Bruder James ab. Die Urgroßeltern sucht man auf den Bildern jedoch vergeblich. Queen Elizabeth II. und ihr Ehemann Prinz Philip waren der Taufzeremonie ferngeblieben, auch beim Fotoshooting waren sie nicht anwesend. Laut offizieller Stellungnahme des Palastes habe das Fernbleiben keine gesundheitlichen Gründe. Die Königin hatte in der Woche der Taufe zahlreiche wichtige Termine zu bewältigen. Eine genauere Begründung gab es aber nicht.

Familienmitglieder von Prinz William und Herzogin Kate versammelten sich nach der Taufe von Prinz Louis im Clarence House. (Bild: Camera Press/Matt Holyoak)

Holyoak, der bekannt für seine Porträtfotos ist, hielt unter anderem den 70. Hochzeitstag von Queen Elizabeth II. und Prinz Philip fest. Ein Ereignis wie die Taufe sei aber auch für ihn etwas Besonderes: „Ich fühlte mich wirklich geehrt, als ich gefragt wurde, die offiziellen Aufnahmen zur Taufe von Prinz Louis zu machen, und solch ein fröhliches Event hautnah mitzuerleben“, verriet Matt Holyoak.

Ein weiteres, inoffizielles Foto teilte der Palast indes auf seiner Instagram-Seite.

Der Herzog und die Herzogin von Cambridge haben ein weiteres Foto veröffentlicht, das nach der Taufe von Prinz Louis gemacht wurde. Der Herzog und die Herzogin hoffen, dass alle dieses wunderbare Foto genau genießen wie sie selbst.

Das Bild, das ebenfalls beim Fotoshooting mit Holyoak entstand, zeigt den lachenden Louis auf dem Arm seiner amüsierten Mutter. Eine natürliche Momentaufnahme, wie sie in jeder anderen Familie auch hätte entstehen können. Der Bildunterschrift nach zu urteilen dürfte diese Aufnahme einer der persönlichen Favoriten von William und Kate gewesen sein – und es unschwer zu erkennen, wieso.