Mit Humor gegen Body-Shamer: Kelly Clarkson setzt sich zur Wehr

Kelly Clarkson lässt sich nicht von Hatern einschüchtern. (Bild: AP Photo/Alex Brandon)

Kelly Clarkson ist nicht nur eine begnadete Sängerin, sondern auch ziemlich schlagfertig. Als sie sich kürzlich Zeit für einen Twitterplausch mit ihren Fans nahm, wurde sie übel beschimpft. Kelly jedoch reagierte auf die „Du bist fett“-Beleidigung mit Humor – und gewann damit noch mehr Fans dazu.

Vor allem Personen des öffentlichen Lebens müssen sich immer wieder mit Schlagzeilen über ihr Gewicht auseinandersetzen. Zu dick, zu dünn – der Druck im Showbusiness ist groß. Als sie 2002 durch „American Idol“ berühmt wurde, zeigte sich Kelly noch gertenschlank. 15 Jahre und zwei Geburten später hat die Sängerin heute weiblichere Rundungen.

Während eines Twitter-Live-Chats tauchte plötzlich der von „Cliff Cherokee“ verfasste Kommentar auf: „Du bist fett.“ Kelly reagierte mit einem zwinkernden Emoji und den Worten: „ … und trotzdem verdammt wunderbar.“ Touché, mit dieser Reaktion erntete die Sängerin bisher fast 27.000 Likes.

Auch die Kommentare sprudeln nur so vor Lob, so heißt es: „Gib’s ihm, Mädchen“, „Sie ist so verdammt sexy! Ich bin schwul, aber Kelly lässt mich daran zweifeln.“ Oder auch: „Lege dich nicht mit der Queen aus Texas an!“

Der Verfasser des fiesen Kommentars hat seinen Post mittlerweile gelöscht.

Auch Männer müssen sich stichelnde Kommentare anhören – so reagierte “Arrow”-Star Stephen Amell: