Mit diesem Foto bringt Caitlyn Jenner die LGBT-Community gegen sich auf

Mit diesem Foto bringt Caitlyn Jenner die LGBT-Community gegen sich auf

Durch ihr spätes Outing und die anschließende Geschlechtsangleichung erntete Caitlyn Jenner, früher Bruce Jenner, viel Applaus. Aktuell sieht sich die 67-Jährige allerdings viel Kritik ausgesetzt. Der Grund dafür ist ihr Instagram-Post zusammen mit Steven Tyler von "Aerosmith".

Der gemeinsame Instagram-Schnappschuss zeigt Caitlyn Jenner und den eher feminin wirkenden Sänger. So weit, so gut – zum Foto selbst kommentiert Jenner dann: "@iamstevent und ich arbeiten an unserem Duett zu 'Dude Looks Like a Lady'. Einer meiner Lieblingssongs!" Das kam in der LGBT-Community leider gar nicht gut an, denn offenbar fühlen sich einige Mitglieder durch das Lied, in dem es um einen Mann geht, der wie eine Frau aussieht, diskriminiert. Die Kommentare sind eindeutig, so schreibt ein User: "Denkst du wirklich, dass das angemessen ist? Das ist echt traurig, du bist ein schlechtes Vorbild für die LGBT-Community. Du verstehst es einfach nicht!"

"Dieser Song wurde seit Jahren dazu genutzt, uns zu erniedrigen. Wie kannst du das nicht wissen? Bist du überhaupt eine echte Transfrau oder ist das alles nur ein andauernder PR-Gag, um Transfrauen zu stigmatisieren und zu veralbern?", schreibt ein anderer. Ein dritter Hass-Post gegen Caitlyn Jenner liest sich wie folgt: "Viel wichtiger, nenn eine Transfrau nicht Dude. Damit wird sie total verkannt. Lasst uns hoffen, dass eurer beiden Karrieren damit enden, damit wir uns nie mehr mit euch Dummköpfen auseinandersetzen müssen."

Kurz darauf versuchte Caitlyn Jenner bei "Jimmy Kimmel Live" die Wogen zu glätten und meinte: "Dieser Song wurde meine Hymne. Ich fuhr in meinem kleinen Auto herum, mit meiner kleinen CD und habe den Sound aufgedreht. Ich wollte nur, dass ihr wisst, dass mich das glücklich gemacht hat." Den ganzen Wirbel kann sie nicht nachvollziehen.

Normalerweise zeigt Jenner sich als gutes Vorbild - an Trump richtete sie klare Worte: