Mister Spex SE: Prognoseanpassung für das Geschäftsjahr 2022

Mister Spex SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung
Mister Spex SE: Prognoseanpassung für das Geschäftsjahr 2022

05.09.2022 / 21:04 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

Mister Spex SE: Prognoseanpassung für das Geschäftsjahr 2022

Berlin, 5. September 2022 – Der Vorstand der Mister Spex SE (ISIN DE000A3CSAE2) hat heute die Prognose der Mister Spex SE („Gesellschaft“ und zusammen mit ihren konsolidierten Tochterunternehmen, „Mister Spex“) für das Gesamtjahr 2022 aktualisiert.

Das aktuelle Marktumfeld ist stark geprägt von der anhaltenden COVID-19 Pandemie, dem Krieg in der Ukraine sowie einer stark gestiegenen Inflation. Dieses Marktumfeld ist und bleibt nach den derzeitigen Erwartungen vorerst herausfordernd für Mister Spex. Zwar hat sich der Umsatz von Mister Spex gegenüber dem Vorjahr positiv entwickelt. Auch die Wachstumsrate ist im zweiten Quartal gegenüber der im ersten Quartal weiter gestiegen, was sich in den Monaten Juli und August 2022 fortgesetzt hat. Dennoch hat die Gesellschaft mit einer noch stärkeren Erholung im Vergleich zu 2021 gerechnet und entsprechend ihre Kostenstrukturen ausgelegt, was zu einer Belastung des bereinigten EBITDA* geführt hat. Während die Umsätze bei Sonnenbrillen und Kontaktlinsen in den ersten acht Monaten zweistellig gewachsen sind, sind die Umsätze bei hochmargigen Korrektionsbrillen zudem nur einstellig gewachsen. Dieser geänderte Produkt-Mix führt zu einer geringeren Warenrohertragsmarge.

Aufgrund des aktuellen Marktumfelds erwartet die Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2022 nunmehr ein Umsatzwachstum von 7 % bis 12 % (vorher: leicht über 18 %). Die aktualisierte Erwartung für die bereinigte EBITDA Marge beträgt -6 % bis -3 % (vorher: über EUR 4,1 Millionen).

Zur substantiellen Steigerung der Profitabilität und Anpassung an das derzeitige Marktumfeld hat der Vorstand das Effizienz-Programm „Lean for Leaverage“ beschlossen. Dieses Programm umfasst drei wesentliche Eckpfeiler: Fokus auf das erfolgreiche Omnichannel Kerngeschäft in der DACH-Region, die Optimierung des Produkt-Mix und der Warenrohertragsmargen sowie striktes Kostenmanagement der zentralen Personalkosten und sonstigen Kosten. Mehr Informationen zum Programm werden im Rahmen der Präsentation der Q2-Ergebnisse am 7. September 2022 vorgestellt.

Die aktualisierte Prognose für das Geschäftsjahr 2022 entspricht einem Umsatz von EUR 208 Millionen bis EUR 218 Millionen und hat keinen Effekt auf die mittelfristige Wachstumsstrategie von Mister Spex. Nach einer Normalisierung des Marktumfeldes plant Mister Spex, das Umsatzwachstum wieder zu beschleunigen und die Profitabilität weiter zu steigern.

* Erklärende Hinweise zu dem Begriff „Bereinigtes EBITDA“ finden sich im Geschäftsbericht 2021 von Mister Spex auf Seite 19. Der Geschäftsbericht 2021 ist online verfügbar unter www.ir.misterspex.com.

Mitteilende Person: Dirk Graber, Co-Vorstandsvorsitzender

Investor Relations Kontakt:
investorrelations@misterspex.de

Pressekontakt:
Judith Schwarzer I Head of Corporate Communication I Judith.Schwarzer@misterspex.de

Mister Spex SE
Greifswalder Straße 156
10409 Berlin
www.misterspex.de

05.09.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Mister Spex SE

Greifswalder Str. 156

10409 Berlin

Deutschland

E-Mail:

presse@misterspex.de

Internet:

www.misterspex.de

ISIN:

DE000A3CSAE2

WKN:

A3CSAE

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1435949


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this