Nach Missbrauchsskandal: Kevin Spacey hat einen neuen Job

·Lesedauer: 1 Min.

Kevin Spacey (61) kehrt auf die Leinwand zurück. Der Darsteller verlor mehrere Rollen, als 2017 Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs und der Belästigung laut geworden waren. Seitdem war der Oscar-Preisträger in keinem Film mehr zu sehen. Das soll sich bald ändern, denn für Kevin ist ein Comeback angekündigt worden.

Kevin Spacey hat noch Bewunderer

Der Schauspieler soll eine Nebenrolle in dem italienischen Film 'L'uomo Che Disegno Dio' übernehmen, auf Deutsch: 'Der Mann, der Gott gezeichnet hat'. Inszeniert wird er von niemand geringerem als Franco Nero, der in den 60er Jahren als Django weltbekannt wurde. Franco soll auch die Hauptrolle übernehmen, seine Frau Vanessa Redgrave wird einer Nebenrolle zu sehen sein, sofern sie für die Dreharbeiten von England nach Italien reisen kann. In einem Statement gegenüber 'ABC News' erklärte Regisseur und Darsteller Franco Nero: "Ich freue mich sehr, dass Kevin für diesen Film zugesagt hat. Ich schätze ihn als großartigen Schauspieler und ich kann gar nicht abwarten, diesen Film zu drehen."

Tiefer Fall

Kevin Spacey soll einen Polizeibeamten spielen, der Vorwürfe gegen die Hauptfigur untersucht – einen blinden Künstler, der detailgetreue Porträts eines Menschen nur aufgrund der Stimme zeichnen kann. Eines Tages wird er der Pädophilie bezichtigt und seine Welt beginnt einzustürzen.

Nach den Missbrauchsvorwürfen gegen Spacey wurde er aus der populären Serie 'House of Cards' gestrichen und in Ridley Scotts Film 'Alles Geld der Welt' durch Christopher Plummer ersetzt. Kevin Spacey beteuert in allen Fällen seine Unschuld.

Bild: Matthias Balk/picture-alliance/Cover Images