Mislintat macht sich für Karazor stark

Sportdirektor Sven Mislintat von Bundesligist VfB Stuttgart hat dem aus der Untersuchungshaft entlassenen VfB-Profi Atakan Karazor den Rücken gestärkt.

„Das ist ein Mensch, der noch nicht einmal angeklagt ist. Ata kann sich jetzt erstmal die Zeit nehmen, die er braucht, um das Ganze sacken zu lassen. In ein paar Tagen wird er hier auftauchen und ein vernünftiges Aufbautraining absolvieren. Dann sehen wir, wo er steht“, wird Mislintat im kicker zitiert.

Karazor (25) war in seinem Urlaub auf Ibiza vor sechs Wochen wegen einer möglichen Straftat festgenommen worden. Seitdem saß er in U-Haft. Er war am Donnerstag gegen Kaution entlassen worden.

Mislintat: Karazor ganz klar unser Spieler

"Wenn es zu einer Anklage käme, müsste man sich das anschauen", so Mislintat weiter. Aber solange dies nicht der Fall sei, sei der Defensivmann "ganz klar unser Spieler und ein volles Mitglied des Teams".

Der gebürtige Essener Karazor steht seit Juli 2019 beim VfB unter Vertrag. In der vergangenen Saison kam er in 25 Pflichtspielen für die Schwaben zum Einsatz. Erst im Mai verlängerten beide Seiten den Vertrag bis 2026.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.