Minister-Vorstoß: Verkehrsfunk soll auf Rettungsgasse hinweisen

Damit bezog sich die Sprecherin auf die jüngsten Ereignisse in Sachsen-Anhalt.

Der Aufruf zur Rettungsgasse sollte nach einem Vorschlag aus der hessischen Landesregierung einen festen Platz in jedem ausgestrahlten Verkehrsfunk haben. „Es sollte automatisch mit der Durchsage „Auf der A3 zwischen Offenbacher Kreuz und Obertshausen ist Stau“ auch gesagt werden: „Bitte denken Sie daran, eine Rettungsgasse zu bilden““, sagte Gesundheitsminister Stefan Grüttner (CDU) am Montag.

Man müsse mit Sendern, die Verkehrsfunk hätten, „reden, ob nicht der Hinweis „Bitte Rettungsgasse bilden“ automatisch mit jeder Staumeldung auch einhergeht.“ Das Rettungswesen fällt in Grüttners Zuständigkeitsbereich. Laut einer neuen Umfrage wünscht sich eine Mehrheit in Deutschland eine härtere Gangart gegen Gaffer, die Rettungskräften den Weg blockieren oder an der Arbeit hindern.

Umfrage deutet auf klares Meinungsbild hin

Demnach plädieren fast 63 Prozent der Befragten dafür, dass die Polizei grundsätzlich die Personalien aller unbeteiligten Zuschauer notieren sollte, damit diese später gegebenenfalls wegen unterlassener Hilfeleistung belangt werden können.

Gut 92 Prozent verlangen, dass neben Polizei...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung