Minnie Driver: Harvey Weinstein wollte mich nicht

Minnie Driver credit:Bang Showbiz
Minnie Driver credit:Bang Showbiz

Minnie Driver verrät, dass Harvey Weinstein sie nicht für ‚Good Will Hunting‘ engagieren wollte.

Die 52-jährige Schauspielerin arbeitete zusammen mit dem in Ungnade gefallenen Filmproduzent an dem Projekt, dessen Drehbuch von Ben Affleck und Matt Damon verfasst wurde. Die beiden Hollywoodstars übernahmen außerdem Hauptrollen in dem Streifen. Im Podcast 'How to Fail' sprach Minnie jetzt darüber, dass der inhaftierte Hollywood-Mogul, der wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung verurteilt wurde, sie offenbar nicht für sexy genug erachtete, um ihr die Rolle zu geben. Der Gastgeberin Elizabeth Day erklärte sie im Gespräch: „Er wollte nicht, dass ich in dem Film auftrat. Er gab offen zu, dass er nicht der Meinung war, dass ich hübsch genug zum f*** war. Aber man konnte es nicht leugnen — und ich sage sowas eigentlich nicht, ich bin nie der Meinung, dass ich unbeschreiblich gut bin — aber in ‚Good Will Hunting‘ war ich unbeschreiblich gut.“

Für die ‚Tarzan‘-Darstellerin war die #MeToo-Bewegung deshalb ein wichtiger Schritt, um Missbrauch in Hollywood zu bekämpfen. „Oh Gott, das war so eine Befriedigung“, erzählte Minnie im Podcast weiter, „Es war einfach großartig.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.