Miniatur Wunderland: Preise, Anfahrt, Attraktionen: Alle Infos rund um den Besuch

Die größte Modelleisenbahn der Welt mitten im Herzen von Hamburg: Das Miniatur Wunderland lockt als eine der beliebtesten Touristenattraktionen jedes Jahr mehr als  eine Millionen Besucher an. 2001 eröffneten die Zwillingsbrüder Gerrit und Frederik Braun gemeinsam mit Geschäftspartner Stephan Hertz die Welt im Mini-Format in der Hamburger Speicherstadt. Lesen Sie hier alles, was Sie darüber wissen müssen.

In 17 Jahren und über 800.000 Arbeitsstunden ist auf 1500 Quadratmetern Modellfläche für mehr als 21 Millionen Euro Baukosten die Miniaturwelt entstanden. Das Miniatur Wunderland hält den Guinness Weltrekord der größten Modelleisenbahn der Welt.

Das Miniatur Wunderland in Hamburg ist eine Attraktion

Besucher können die riesige Miniaturwelt in neun Abschnitten entdecken. Die Weltreise im Maßstab 1:87 beginnt in Italien, führt von der Schweiz über Deutschland, Österreich und Skandinavien bis nach Amerika. Überall können die Besucher Aktionen an der Anlage per Knopfdruck selbst auslösen.

Die größte Modelleisenbahn der Welt in Hamburg

Ein Tag im Miniatur Wunderland dauert 15 Minuten. Mit dem Einbruch der Abenddämmerung erwacht das nächtliche Leben in der Mini-Welt dann in bunter Beleuchtung. 

Miniatur Wunderland in Hamburg: Öffnungszeiten und Tickets 

Das Miniatur Wunderland hat an 365 Tagen im Jahr von mindestens 9.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, an Wochenenden, während der Ferien, an Dienstagen oder an Freitagen auch deutlich länger. Die genauen Öffnungszeiten können Sie jederzeit auf der Website des Miniatur Wunderlands überprüfen.

Das Miniatur Wunderland empfiehlt, am besten früh am Morgen oder am späten Nachmittag zu kommen, um Wartezeiten zu vermeiden. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann die Tickets auch vorab online kaufen oder reservieren oder Geschenkgutscheine per Post nach Hause bestellen. 

Preise: So viel kostet der Eintritt im Miniatur WunderlandKleine Kinder dürfen das Miniaturwunderland in Begleitung der Eltern oder Großeltern umsonst besuchen. Dabei zählt die Größe: Kids unter einem Meter kommen kostenlos in die Ausstellung.Kinder bis 15 Jahre zahlen 7,50 Euro.Der...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo