Werbung

Mini-Drache: Neue Geckoart in Australien entdeckt

Sydney (dpa) - Auf einer abgelegenen Insel vor Australien ist eine neue Geckoart entdeckt worden. Die Spezies kennzeichnet ein «schnabelartiges» Gesicht und ein stacheliger Schwanz, wie die James Cook Universität am Freitag (Ortszeit) mitteilte.

Der Wissenschaftler Conrad Hoskin fand die Art demnach auf der Insel Scawfell Island vor der Küste des nordöstlichen Bundesstaates Queensland. Der Gecko sei mit seinen dünnen Beinen und dem blattförmigen, von einem Stachelsaum umgebenen Schwanz perfekt an die Felsen der unbewohnten Insel angepasst, hieß es. Tagsüber versteckten sich die Tiere zwischen aufgetürmten Felsbrocken, nachts seien sie darauf unterwegs.

Die Art wurde in der Fachzeitschrift Zootaxa als «Scawfell Island Blattschwanzgecko» (Phyllurus fimbriatus) vorgestellt. Hoskin zufolge könnte es nur etwa 30 Exemplare der ohne Schwanz etwa zehn Zentimeter langen Tiere geben. Es sei allerdings schwierig, die Größe der Population gut abzuschätzen, auch Vorkommen auf benachbarten Inseln seien nicht ausgeschlossen.

«Es ist unglaublich, dass in der heutigen Zeit immer noch große und spektakuläre neue Arten gefunden werden», sagte der Forscher. «Die Tatsache, dass dieser Gecko der Wissenschaft unentdeckt geblieben ist, zeigt, dass es in Australien immer noch Gebiete mit verborgenen Geheimnissen gibt.»