Mindestens 4 Tote bei Zugunglück in Finnland

Bei einem Zugunglück in Finnland sind am Donnerstagmorgen mindestens vier Menschen getötet worden. Zahlreiche weitere wurden verletzt. Das haben Polizei und Armee bestätigt.

Ein Personenzug prallte an einem Schienenübergang auf ein Militärfahrzeug. Der Unfall ereignete sich gegen 8.00 Uhr morgens nahe der Stadt Raseborg, rund 85 Kilometer südwestlich von Helsinki.

Bei den Toten handelt es sich laut Polizei und Armee um drei Soldaten und einen Zugpassagier. Zahlreiche Rettungsfahrzeuge waren auch Stunden nach dem Unfall im Einsatz. Mindestens acht Verletzte wurden in Krankenhäuser gebracht.

Fyra döda och flera skadade i tågolyckan i Skogby https://t.co/jhIH0v4Doy via Svenska_Yle— Svenska Yle Nyheter (svenska_yle) 26. Oktober 2017