Mindestens 300.000 sagen “Katalonien gehört zu Spanien”

48 Stunden nach der Unabhängigkeitserklärung durch das Parlament von Katalonien haben Hunderttausende in Barcelona für die Einheit Spaniens demonstriert.

Die Menge skandierte Parolen gegen die von Madrid abgesetzte katalanische Regionalregierung von Carles Puigdemont, aber auch «Ich bin Spanier» oder «Barcelona gehört zu Spanien». Die Organisatoren sprachen von «mehr als einer Million Teilnehmer», die Polizei in Barcelona schätzte die Zahl auf rund 300 000, wie sie auf Twitter mitteilte.

Die Nummer Zwei der Zentralregierung in Madrid Soraya Saenz de Santamaria wurde beauftragt, die Amtsgeschäfte in Katalonien zu übernehmen.

Alle Mitglieder der Regierung in Barcelona wurden mit der Veröffentlichung im Amtsblatt am Samstag für abgesetzt erklärt. Insgesamt mussten 150 Regierungsmitarbeiter gehen. Auch die beiden Chefs der katalanischen Polizeieinheit Mossos d’Esquadra, Pere Soler und Josep Lluís Trapero, wurden abgesetzt. Der spanische Innenminister Juan Ignacio Zoido appellierte an die nationalen und katalanischen Polizeieinheiten zu kooperieren, um einen reibungslosen Ablauf der Wahl im Dezember zu gewährleisten.

#Catalonia : “Cette police ne nous représente pas”, crient des manifestants unionistes aux mossos de la place Sant Jaume, où se trouvent la Generalitat et la mairie de Barcelone. #Catalogne https://t.co/zC1NXGm4hN— Ali Lmrabet (Alilmrabet) 29 octobre 2017

Der Chef der katalanischen Regionalpolizei Mossos, Josep LLuis Trapero, ist von Madrid durch seine rechte Hand ersetzt worden.

#Catalonia : Ferrán López, la main droite de Trapero (l’ancien chef de la police catalane) qui a dit oui au ministre de l’intérieur espagnol pour remplacer son patron. #Catalogne https://t.co/5oJPA1GLu7— Ali Lmrabet (@Alilmrabet) 29 octobre 2017