Mindener Kaffee für Manchester

Der britische Traditionsklub Manchester United wird in den nächsten Jahren mit Kaffee von Melitta versorgt. Die Partnerschaft soll das internationale Geschäft des Mindener Familienunternehmens beflügeln.


Wenn José Mourinho, Startrainer von Manchester United, vor dem Spiel statt Tee lieber zum Kaffee greift, dürfte der Inhalt seiner Tasse in Zukunft aus Deutschland kommen. Das deutsche Familienunternehmen Melitta wird exklusiver Kaffeelieferant des britischen Rekordmeisters werden. Die Verhandlungen hätten schon einige Monate gedauert, der Verein sei auf die Mindener zugekommen, verrät Volker Stühmeier, Geschäftsführer von Melitta dem Handelsblatt.

Am heutigen Montag haben Manchester United und Melitta ihre Partnerschaft offiziell bekannt gegeben. Die Zusammenarbeit zwischen dem Familienunternehmen und dem britischen Rekordmeister gehe bewusst über eine klassische Sponsoring-Partnerschaft weit hinaus, heißt es bei Melitta.

Das Kalkül der Mindener: Der britische Fußballclub hat mehr als 650 Millionen Anhänger weltweit und mehr als 130 Millionen Menschen folgen dem Verein über die sozialen Netzwerke. Die Spiele werden in 205 Länder übertragen. Durch die gemeinsame Präsenz mit Manchester United will Melitta international bekannter werden. Das Familienunternehmen mit rund 4200 Mitarbeitern und einem Umsatz von 1,45 Milliarden Euro erhofft sich dadurch nicht nur eine größere Bekanntheit in Großbritannien, Deutschland und Irland, für die die Partnerschaft gilt. In Asien folgen Manchester United ebenfalls viele Fans, auch dort könnte Melitta von der Kooperation profitieren.

In den Logen und Vip-Bereichen des Stadions Old Trafford von Manchester United werden mehr als 200 Kaffeeautomaten und -maschinen aufgestellt. Die liefern vor allem Cappuccino, Cafè Americano und Latte Macchiato, aber auch den bekannten Melitta-Filterkaffee. Sechs Tonnen Kaffeebohnen sowie Lkw-Ladungen Porzellan und Zubehör werden jedes Jahr nach Manchester geliefert. Zusätzlich wurde das Red Café von Melitta umgestaltet. In jedem Jahr besuchen rund eine halbe Millionen Menschen das altehrwürdige Stadion – zu den Heimspielen aber auch bei Kongressen und anderen Veranstaltungen.


Es sei eine „große Ehre“ für Melitta mit dem „erfolgreichsten Fußballclub der Welt zusammenarbeiten zu können“, sagt Volker Stühmeier, Mitglied der Unternehmensleitung von Melitta, der das Geschäft eingefädelt hat. Er führt gemeinsam mit den beiden Familienmitgliedern Stephan und Jero Bentz das Unternehmen. Stühmeier kam vor sechs Jahren als erster familienfremder Geschäftsführer in die Chefetage der Gruppe, im Unternehmen ist er bereits seit 22 Jahren. Er will mit dem Geschäft Melitta als „Spezialist für die professionelle Heißgetränkezubereitung in der Individual- und Systemgastronomie präsentieren“. Manchester-United-Geschäftsführer Richard Arnold lobt den neuen Partner: Manchester United sei stolz, mit der Traditionsfirma zusammenzuarbeiten.

Für Melitta ist Sportsponsoring kein neues Spielfeld, aber mit Manchester United erreicht es einen neue Dimension, durch die internationale Fangemeinde, aber eben auch durch exklusive Bewirtschaftung des Stadions. Bislang unterstützt das 100-jährige Unternehmen den Handball-Bundesligisten GWD Minden und die Gerry Weber Open. Dieses regionale Engagement, heißt es bei Melitta, bleibe unverändert bestehen.