Millionärstipp: Wer an diesen drei Dingen spart, kann aussorgen

Das Thema Rente wird gerne mal aufgeschoben. (Bild: ddp images)

Unsummen auf dem Konto anzuhäufen ist gar nicht so schwer, behauptet zumindest Self-Made-Millionär Grant Sabatier. Er sagt, dass US-Amerikaner 70 Prozent ihres Einkommens hauptsächlich für drei Dinge ausgeben. Genau dort sollte man ansetzen und sparen.

Mit der Altersvorsorge beschäftigt sich wohl kaum jemand gerne und vor allem für jüngere Menschen scheint das Thema noch ganz weit weg zu sein. Ein Millionär behauptet jedoch, dass es im Grunde ganz einfach sei, Geld zu sparen.

Sabatier hatte schon mit Mitte 30 finanziell ausgesorgt. Auf seinem Blog „Millennial Money“ schreibt er, dass vor allem an drei Eckpfeilern des Alltags deutlich gespart werden sollte: Die Amerikaner geben demnach am meisten Geld für Wohnen, Transportmittel und Essen aus. Das dürfte auch für andere Industrienationen gelten. Laut Sabatier können wir Geld einsparen, wenn wir zum Beispiel in eine kleinere Wohnung ziehen oder zur Arbeit laufen. Außerdem sollten wir öfter zu Hause kochen, anstatt ins Restaurant nebenan zu gehen. Dabei fällt auf, dass einige Dinge tatsächlich leicht umzusetzen sind, andere dagegen weniger. Wenn das Büro zum Beispiel nicht gerade um die Ecke liegt, wird der morgendliche Fußmarsch zur Arbeit schnell zur Tortur. Für eine Familie könnte ein Umzug in eine kleinere Wohnung außerdem Probleme bereiten.

Laut Sabatier können wir im Alltag an drei Eckpfeilern bares Geld sparen. (Bild: ddp images)

Das aus New York stammende Unternehmen Business Insider gibt einige konkrete Tipps: Demnach sollte man pro Monat nicht mehr als 30 Prozent seines Brutto-Einkommens fürs Wohnen ausgeben. Noch besser wären sogar weniger als 25 Prozent des Netto-Einkommens. Wer sich ein Auto zulegt, sollte es am besten sofort komplett bezahlen. Ist das nicht möglich, sollte die Ratenzahlung nicht länger als drei oder vier Jahre dauern. Besonders viel sparen kann man beim Essen. Auf Fertiggerichte sollte am besten komplett verzichtet werden, denn sie sind nicht nur ungesund, sondern auch teuer. Wer frische, unverarbeitete Lebensmittel einkauft, ist klar im Vorteil. Sabatier konnte so mehr als eine Million Dollar in fünf Jahren sparen.

Wenn wir in den Bereichen Wohnen, Transport und Essen Geld einsparen, können wir diesen Betrag direkt in unsere Altersvorsorge einzahlen, so Sabatiers Vorschlag. Das hört sich vielversprechend an, letztendlich muss man wohl aber auch berücksichtigen, dass es sich mit mehr Geld auf dem Konto auch umso besser sparen lässt.