Milliardenfonds wechselt den Besitzer

 

Die Deka übernimmt von der LBB-Invest das Management des WeltZins-INVEST. Der (Shenzhen: 002631.SZ - Nachrichten) langjährige Fondsmanager nimmt seinen Hut.

Zum 01. April 2018 geht der Fonds Weltzins-INVEST (ISIN: DE000A1CXYM9), der in den knapp sieben Jahren seit Auflegung gut 1,7 Mrd. Euro Investorengelder sammeln konnte ins Management der Deka Bank über. Lutz Röhmeier, der den Fonds seit Auflegung betreut, verlässt die LBB. Das (Shenzhen: 002421.SZ - Nachrichten) berichtet Citiwire Deutschland.

Der Anleihefonds wird künftig vom Renten-Team (Frankfurt: 865796 - Nachrichten) der Deka betreut. Über den Verbleib von Röhmeier wurden keine weiteren Angaben gemacht. Der gelernte Bankkaufmann ist seit 2002 bei der LBB im Fondsmanagement tätig gewesen, zuletzt in leitender Position. Er gilt als Experte für Global Bonds. Citiwire bewertet ihn mit „+“. 

Der Weltzins-INVEST bleibt in erstklassigen Händen. Um ihn wird sich ab April das zehn Mann starke Renten-Team der Deka kümmern. Das Rentenfondsmanagement der Deka gilt nach Einschätzung von Scope als eines der besten am deutschen Markt. 

Zum ersten April gehen alle Fonds der LBB-Invest mit einem AuM von gut 3,5 Mrd. ins Management der DekaBank über. Die Fondsboutique LBB-Invest wurde bereits 2014 von der DekaBank übernommen. Im letzten Dezember wurde dann ihre Auflösung beschlossen. Bis Ende 2019 ist geplant, die Firmenzentrale der LBB-Invest nach Frankfurt zu verlegen. Zukünftig soll die Fondsboutique als Deka Vermögensmanagement GmbH (DVM) für die Auflegung und den Vertrieb fremdgemanagter und fremdberatener Publikumsfonds zuständig sein.

 

(DW)