Milliardär Gerhard Mey - Bericht: Neuer Investor möchte bei 1860 einsteigen

AZ/ms

Einem Medienbericht zufolge könnte ein Münchner Milliardär möglicherweise beim TSV 1860 einsteigen und dem krisengebeutelten Verein finanziell unter die Arme greifen.

München - Geht es bei den Löwen jetzt wieder bergauf? Möglicherweise gibt es einen neuen Geldgeber, der dem Regionalligisten eine gehörige Finanzspritze verpassen möchte. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, ist der Münchner Milliardär Gerhard Mey stark daran interessiert, als Investor beim TSV 1860 einzusteigen.

Nach AZ-Informationen möchte Hasan Ismaik beim Verein aktuell kein neues Geld zuschießen. Stattdessen wäre er erfreut darüber, wenn weitere Geldgeber in das Projekt TSV 1860 investieren würden. Oder anders gesagt: Wenn Ismaiks Anteile am Klub von neuen Finanziers gekauft werden. Dass es bisher noch nichts Konkretes gibt, liegt auch daran, dass über den Einstieg neuer Investoren erst die Mitgliederversammlung abstimmen müsste. In der Versammlung wäre ebenfalls die Frage Thema, ob Ismaik weitere Anteile erhalten solle. Neuigkeiten soll es nun auf alle Fälle am 23. Juli geben, wenn die zunächst verschobene Mitgliederversammlung stattfindet.

Dem SZ-Bericht zufolge gibt es nun also erste konkrete Anhaltspunkte: Gerhard Mey, Milliardär aus München, will bei den Löwen einsteigen. Die finanziellen Mittel hätte der 61-Jährige auf jeden Fall.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier