Miley Cyrus über ihre Flora Gorgeous Gardenia Gucci-Kampagne

·Lesedauer: 1 Min.

Miley Cyrus hielt es zunächst für einen "Fehler", als sie gebeten wurde, das Gesicht eines Gucci-Duftes zu werden.

Die 28-jährige Sängerin wirbt für das neue Parfüm Gucci Flora Gorgeous Gardenia, doch dachte zunächst, sie sei nicht die Richtige für die Rolle.

Cyrus dachte erst, dass Alessandro Michele, der Kreativdirektor von Gucci, dabei einen Fehler gemacht haben müsse. Miley erklärte in einem Gespräch mit dem 'Interview'-Magazin: "Alessandro sah mich in diesem weichen, verletzlichen, leichten, verschmitzten Zustand, den ich nicht sehen konnte." Die Popsängerin warnte Alessandro tatsächlich davor, sie für die Kampagne einzustellen. Die Musikerin fügte hinzu: "Ich hatte diese Brille auf und so einen großen Gucci-Hut und war komplett in Schwarz gekleidet und sagte zu ihm: 'Weißt du, ich weiß immer, wann etwas für mich richtig ist und ich glaube nicht, dass ich das richtige Mädchen dafür bin. Ich glaube, du hast einen Fehler gemacht. Ich glaube nicht, dass ich die Flora Fantasy repräsentiere. Ich denke, ich bin sehr schwerfällig.'" Im Gegensatz dazu sieht Miley die Partnerschaft nun als einen Bruch mit der "Dunkelheit" an, die durch die Coronavirus-Pandemie und andere Probleme entstanden war.

Miley Cyrus credit:Bang Showbiz
Miley Cyrus credit:Bang Showbiz
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.