#milchistgift: So wurde Kanadas Ernährungsinitiative zum amüsanten Twitter-Trend

Es wird seit Jahren darüber gestritten, ob Milch nun die Gesundheit fördert oder ihr schadet. (Bild: Getty Images)

Kanada hat Milch von seiner Ernährungspyramide gestrichen. Der YouTube-Influencer und überzeugte Veganer Unge hat dies nun seinen Fans mitgeteilt und ruft sie dazu auf, ebenfalls auf Milch zu verzichten. Sein Slogan: Milch ist Gift! Drei Worte, die polarisieren – und für Lacher auf Twitter sorgen.

Seit unser Kindheit wird uns erzählt, Milch sei gesund und wichtig für die Knochen. Diese Behauptung steht jedoch schon seit einigen Jahren auf wackeligen Beinen und es wird mit Herzblut darüber gestritten, ob Milch dem Körper nun schadet oder nicht. Die einen berufen sich auf Studien, welche die Schädlichkeit von Milch für den Körper zu belegen versuchen. Die anderen reagieren mit Wut über das Milch-Bashing und wollen sich nicht vorschreiben lassen, was sie zu essen und trinken haben.

Der YouTuber Unge gehört zur ersteren Riege. Als bekennender Veganer unterstützt er den Versuch Kanadas, sich für die Gesundheit seiner Bevölkerung einzusetzen und Milchprodukte weitestgehend aus dem Ernährungsplan zu streichen. In seinem Video “Milch ist Gift” kritisiert er auch die deutsche Ernährungspyramide, in der Milch immer noch ein fester Bestandteil ist. Hierzulande würde immer noch empfohlen, zweimal täglich Milchprodukte zu konsumieren.

Unge sieht die starke Milchlobby Deutschlands als Grund dafür und sagt: “Ihr könnt euch das vorstellen wie eine riesen Verschwörungstheorie […]”. Er kritisiert, dass den Deutschen immer noch vorgegaukelt werde, Milch sei gesund. Dabei würde man uns damit systematisch krank machen. Er beruft sich dabei auf mehrere Studien, die er unter seinem Video verlinkt. Am Ende seines Videos sagt er die drei magischen Worte, die den Startschuss für einen Twitter-Trend gaben: Milch ist Gift.

In kürzester Zeit twitterten sich Milch-Befürworter und -Gegner die Finger wund. Neben einigen ernstgemeinten Pro- und Kontra-Kommentaren zum Thema wurde sich in gewohnter Twitter-Manier aber hauptsächlich über die zugespitzte Aussage lustig gemacht:

Unge selbst hat sich natürlich ebenfalls mit den Kommentaren zum Thema auseinandergesetzt und ein neues Video gepostet.

Er steht zu seiner Meinung, scheint sich jedoch ebenfalls über die Twitter-Witzeleien zu amüsieren. Ob Milch nun schädlich ist oder nicht – darüber wird sich wohl noch eine Weile weiter gestritten.

Im Video: Freshtorge antwortet mit coolem Musikvideo auf “Milch ist Gift”